Home - WoW Klassenguides - Waffen (Arms) Krieger Level 110 Guide – Legion
Waffen (Arms) Krieger Legion Guide

Waffen (Arms) Krieger Level 110 Guide – Legion

Wir wollen euch hier unseren Legion Waffen Krieger Level 110 Guide vorstellen. Dieser wird Euch dabei helfen, euren Spielstil zu verbessern und euch die Wahl der Talente, Attribute und Artefakttalente zu erleichtern.

Ich bin Grimmborg und ich spiele in der Gilde „Walküre“ auf dem Server Antonidas und habe dort die Funktion des Gildenmeisters und Main-Tanks. Meine Hauptklasse ist seit Warlords of Draenor der Wächter-Druide, doch der Waffen Krieger ist, als einer meiner Zweitcharaktere, immer auf einem festen Posten und wird auf dem selbem Niveau gespielt.

Weitere Legion Klassenguides findet ihr auf unserer großen Übersichtsseite.

Krieger mit Warlords of DraenorInhaltsverzeichnis

Letzte Änderung: 11.01.2017 (Patch 7.1.5)

Talentverteilung

Tier 1 (Level 15)

Waffen Krieger Tier 1

Unerschrocken und Überwältigen sind in der ersten Talentreihe die Go-To-Wahlen und es liegt hierbei nur noch daran, welchen Build ihr weiter unten in den Talentreihen präferiert. Für unseren Build wählen wir Unerschrocken. Weitreichende Stöße ist unsere Wahl sollten wir uns vor Cleave-Situationen vorfinden.

Tier 2 (Level 30)

Waffen Krieger Tier 2

Doppelt hält besser wird in den meisten Fällen, wo wir kein Crowd-Control brauchen, verwendet werden. Schockwelle und Sturmblitz finden ihre Anwendung in einer AoE oder Single-Target Situation, in der wir Gegner im CC halten müssen.

Tier 3 (Level 45)

Waffen Krieger Tier 3

Wir wählen für unseren Build Avatar. Schlachteifer ist keine schlechte Wahl in AoE-Situationen, wo wir häufig Wirbelwind verwenden. Verwunden ist derzeit keine Option, da es im Vergleich zu anderen Talenten zu schlecht skaliert.

Tier 4 (Level 60)

Waffen Krieger Tier 4

Riesenschritte ist eine gute Wahl bei Bossencountern, bei dem ihr Distanz machen müsst, allerdings keine Mobs für Sturmangriff habt. Kräfte sammeln ist nur in der offenen Welt eine gute Option und Verteidigungshaltung hat einfach zu viele negative Aspekte, um Anwendung zu finden.

Tier 5 (Level 75)

Waffen Krieger Tier 5

Unser Talent der Wahl ist hier Fokussierte Wut. Dieses Talent erfordert ein hohes Skillcap und bildet sozusagen den Grundpfeiler unseres Builds. Dem Tode geweiht ist ebenfalls eine sehr gute Wahl, allerdings nicht für unseren burstlastigen Build zu verwenden. Tödliche Combo ist in der Leveling-Phase ein feines Talent, findet im Raidcontent allerdings leider keine Anwendung.

Empfehlung: Fokussierte Wut

Tier 6 (Level 90)

Waffen Krieger Tier 6

Mit unserem Fokussierte Wut – Build ist Tödliche Gelassenheit das Talent der Wahl. In allen anderen Fällen wählen wir Trauma, wohingegen wir Macht der Titanen nur in Kämpfen mit 2-3 konstanten Zielen wählen sollten.

Tier 7 (Level 100)

Waffen Krieger Tier 7

Um unseren Build zu kompletieren wählen wir Aggressionsmanagement für die Extraportion Burst-Schaden. Zusätzliche Angriffe findet seine Anwendung in „konsistenteren Schadensbuilds“ und Verheerer verwenden wir eher in AoE-Situationen, wobei dieses Talent auch seine Schwierigkeiten hat gegen Zusätzliche Angriffe im AoE anzugehen.

Artefaktwaffe und Talente

Die Artefaktwaffe bildet eine Erweiterung des Talentbaums und ist somit eine wichtige Komponente um euren Charakter und die Spielmechanik zu verbessern und zu verfeinern. Da das Freischalten der einzelnen Perks seine Zeit braucht, ist es damit umso wichtiger, in welche Richtung man zuerst skillt.

Die Perks verbessern einige eurer Fähigkeiten prozentual und fügen Ihnen eventuell den ein oder anderen Zusatzeffekt und sollten, gerade am Anfang, mit euren Talenten abgestimmt werden, da ihr nur eine begrenzte Menge an Artefaktmacht zur Verfügung habt und nicht gleich zu Beginn jeden Perk freischalten könnt.

Strom'kar, der Kriegsbrecher
Strom’kar, der Kriegsbrecher ist die Artefaktwaffe der Waffen Krieger.

Genauso wie jede andere Artefaktwaffe auch, hat Stromkar, der Kriegsbrecher drei Perks mit einer besonderen goldenen Markierung. Diese Perks sind besonders mächtige Verbesserungen von Fähigkeiten und können in manchen Fällen sogar komplett neue Zauber freischalten. Die Frage die sich einem da stellt ist, wohin man zuert skillt. Folgende Talente stehen beim Waffen Krieger zur Wahl:

Eure erste Wahl sollte in jedem Fall Zerschmetterte Verteidigung sein. Dieses Perk erhöht den Schaden und das Schadensfenster von Kolossales Schmettern, unserer Hauptschadensquelle und sollte dementsprechend als absolut oberste Priorität behandelt werden.

Strom'kar - Erster Skillpfad

Zerschmetterte Verteidigung Skillweg

als nächstes perkt ihr euren Weg frei, um das Verderbtes Blut von Zakajz Perk freizuschalten, wodurch unser Burst-Build weiter ausgebaut und verstärkt wird.

Strom'kar - Zweiter Skillpfad

Verderbtes Blut von Zakajz Skillweg

Abschließend kümmern wir uns um das Leerenspalten Perk, welches unseren AoE Schaden deutlich verstärkt. Danach solltet ihr euch, um die Waffe fertigzustellen, zuerst mit Einer gegen Viele beschäftigen. Danach wählt ihr Todesstoß, woraufhin ihr euch um das Berührung von Zakajz Perk kümmert und euch zum Schluss das Defensivmaßnahmen Perk schnappt, um eure Waffe fertigzustellen.

Strom'kar - Dritter Skillpfad

Leerenspalten Skillweg

Danach in folgender Reihenfolge:

Attribute und Stat Prio

Attribute

  • Meisterschaft: Erhöht den verursachten Schadenvon Kolossales Schmettern und die Schadenserhöhung durch den Debuff von Kolossales Schmettern.
  • Kritischer Trefferwert: Chance, dass Angriffe und Heilungen stärkere Wirkung haben.
  • Tempo: Erhöht Angriffs- und Zaubertempo.
  • Vielseitigkeit: Erhöht den verursachten Schaden und Heilung und verringert erlittenen Schaden.
  • Stärke: Verstärkt Angriffe und Fähigkeiten.
  • Ausdauer: Erhöht die Gesundheit.
  • Rüstung: Verringert den körperlichen Schaden.

Stat Prio

Das Primäre Stat für Waffen Krieger ist Meisterschaft. Dieses wollen wir uns noch vor Tempo schnappen, welches gleich danach folgt. Nach Tempo folgt Vielseitigkeit, dann erst Stärke und zum Abschluss Krit.

Mit Patch 7.1.5

  • Meisterschaft
  • Tempo
  • Vielseitigkeit
  • Stärke
  • Krit

Meisterschaft > Tempo > Vielseitigkeit > Stärke > Krit 

Verzauberungen, Sockel und Verbrauchbares

Verzauberungen

Mit Legion werdet ihr feststellen, dass es einige Neuerungen bei den Verzauberungen gibt. So könnt ihr Legion nur noch Ringe, Umhänge und Halsketten mit, für den Kampf relevanten, Verzauberungen ausstatten. Für den Waffen Krieger solltet ihr die folgenden Verzauberungen anstreben:

Sockel

Auch die Sockel haben sich mit Legion verändert und so werdet ihr feststellen, dass es, wie immer, drei verschiedene Wertigkeiten der Juwelen gibt. Grüne, blaue und epische Steine sind im Angebot und gerade die epischen Sockel sind interessant. Davon kann nur jeweils einer auf eurer Ausrüstung angelegt werden. Folgende Steine solltet ihr als Waffen Krieger sockeln:

Episch: Säblerauge der Stärke ist ein epischer Sockel und kann nur einmal auf eure Ausrüstung gesetzt werden. Wählt also weise, welches eurer Ausrüstungsstücke ihr damit sockeln wollt.

Den Rest eurer Ausrüstung wollt ihr entweder mit einem Meisterlicher Schattenrubin oder, wenn ihr nicht das nötige Kleingeld besitzt, mit einem Meisterlicher Königinnenopal bestücken.

Verbrauchsgüter

Da ihr in den meisten Fällen vermutlich von den gestellten Festmählern im Raid naschen werdet, achtet darauf, dass es hierbei zwei verschiedene Sorten gibt. Ihr solltet immer das Verschwenderische Suramar Festmahl dem Herzhaften Festmahl vorziehen, da dieser euch einen höheren Stat-Bonus verschafft.

Im besten Fall solltet ihr euch allerdings euer eigenes Buff-Food besorgen und dazu stehen euch, für euren Waffen Krieger, die folgenden drei Gerichte zur Wahl. Dabei sei zu Beachten, dass sie in der Wertigkeit steigend sind und ihr, wenn ihr das Beste aus eurem Charakter rausholen wollt, das letztere und somit auch kostspieligste der drei Gerichte wählen solltet.

Eingelegter Sturmrochen, Barrakuda à la Mrglgagh, Delikattessenplatte der Nachtgeborenen.

Als Fläschchen wollt ihr euch das Fläschchen der zahllosen Armeen nicht engehen lassen, welches euch 1300 Stärke spendiert. Also vor dem Raid, immer einwerfen.

Spielweise, Proccs und Rotationen

Da das Schadenausteilen in WoW sehr situationsabhängig ist und es dementsprechend äußerst schwierig ist einen genauen Fahrplan für jede Situation aufzuzeigen, werde ich euch im folgenden eine Prioritätenliste geben, mit der ihr als Furor Krieger in jedem Falle gut einsteigen könnt und euch einen Überblick über die groben Zusammenhänge der Damage-Dealer Arbeit als Krieger machen könnt.

Spielweise

Eröffnungsrotation

  1. Verwendet einen Trank kurz vor dem Pull
  2. Sturmangriff
  3. Verwendet Verwunden (falls Talent gewählt)
  4. Kampfschrei und Avatar (falls gewählt) zusammen mit Kolossales Schmettern
  5. Weiter mit der Single- oder Multitarget Rotation

Rotation – Single Target

Wichtig ist, dass ihr zu aller erst versteht, dass der Krieger keine Rotation besitzt. Das bedeutet, wir arbeiten uns an einer Prioritätenliste entlang und bauen daraus einen groben Fahrplan wie wir in einer Single- sowie Multitarget Situation agieren.

Für unsere Haupt-Offensivzauber brauchen wir in der Regel Wut als unsere Ressource. Diese bauen wir mit automatischen Angriffen auf. Außerdem basiert der Hauptschadensoutput eines Waffenkriegers auf dem Maximieren des Einsatzes von Kolossales Schmettern.

Daraus ergibt sich folgende Prioritätenliste im Singletarget:

Merkt euch, dass ihr mit dem Talent Fokussierte Wut, in manchen Fällen, wegen dem Wutmangel, in Situationen gelangt, in dennen ihr nicht in der Lage sein werdet, euren Globalen Cooldown zu füllen, da ihr eure Wut neben dem Abseits vom Globalen Cooldown verbraucht. Das ist völlig in Ordnung, allerdings solltet ihr in solchen Momenten sicherstellen, dass ihr, während ihr in Kampfschrei Phasen seid, agressiv eure Wut verbraucht, da ihr ohnehin das Tödliche Gelassenheit Talent gewählt haben solltet und ihr damit alle Einsätze kostenlos macht.

Rotation – Multi Target (2-3 Ziele)

Bei 2-3 Zielen bleibt die Rotation eigentlich genauso, wie die Single-Target Rotation. Ihr solltet allerdings auf das Weitreichende Stöße Talent wechseln. Außerdem verwendet ihr immer statt Zerschmettern Wirbelwind.

Rotation – Multi Target (4+ Ziele)

Gegen mehrere Ziele favorisiert der Waffen Krieger Spalten um Wirbelwind zu verstärken anstelle der Single-Target Filler-Fertigkeiten wie z.B. Zerschmettern. So verwendet ihr in einer AoE Situation von 4 und mehr Zielen folgende Priorität:

Versucht alle verfügbaren Cooldowns (z.B. Kampfschrei und Avatar) mit Klingensturm zu stapeln und möglichst immer gleichzeitig einzusetzen. Vergesst hierbei auch die Artefaktfähigkeit Kriegsbrecher nicht, um hohe Burst-Schadensmengen zu erzeugen.

Verwendung der Cooldowns – Offensiv:

Der Waffen Krieger kapitalisiert zu hohem Maße an gutem Cooldownmanagement. Das heißt, dass der Gesamtschaden nur dann richtig funktionieren kann, wenn die offensiven Cooldowns und die Schadenszeitfenster eines Waffen Kriegers gut genutzt und gemanaged werden. Im folgenden versuche ich euch die Tools, die ein Waffen Krieger hat, um einen hohen Schadensoutput zu erreichen, zu erläutern.

Kampfschrei und Avatar: Diese Fertigkeit ist ein 5 Sekunden Buff, der unsere kritische Trefferchance um 100% erhöht. Außerdem besitzt er einen 1 Minute Cooldown und ist somit sehr häufig in einem Kampf verwendbar. Aufgrund dieser Attribute sollte diese Fertigkeit so häufig wie möglich eingesetzt werden. Wie oben bereits erwähnt, kreiiren wir mit unseren Fertigkeiten kleine Zeitfenster, in dennen wir hohen Burst-Schaden verursachen. So zum Beispiel mit der Fähigkeit Kolossales Schmettern in Single-Target, sowie Klingensturm in AoE-Situationen. Dementsprechend verwenden wir Kampfschrei auch gekopelt mit solchen Fähigkeiten. Wichtig ist, dass wir uns in Erinnerung behalten, dass wir die letzte Anwendung von Kampfschrei und unseren anderen Cooldowns für die Hinrichten-Phase aufsparen, um dort mit unserer vollen Macht anzugreifen.

Außerdem solltet ihr euch im Kopf behalten, dass, solltet ihr Avatar geskillt haben, ihr immer wartet bis ihr Avatar einsetzt bis Kampfschrei wieder bereit ist und nicht vice versa.

Klingensturm oder Verheerer: Das meiste aus Klingensturm herauszuholen ist gerade in AoE-Situationen wichtig um unseren Schadensoutput in die Höhe zu treiben. Dementsprechend solltet ihr darauf achten, Cooldowns wie beispielsweise Kampfschrei so häufig wie möglich mit Klingensturm einzusetzen, um riesige Burst-Schadensmengen zu kreiiren. Behaltet dabei nur im Hinterkopf, dass ihr während des Channelns von Klingensturm keinerlei andere Aktionen ausführen könnt.

Sollten häufige Burst-AoE Phasen in einem Boss-Encounter auf euch lauern, solltet ihr überlegen Verheerer in euer Toolkit mitzuskillen. Behaltet dabei nur in Erinnerung, dass ihr alle Cooldowns genauso verwendet als würdet ihr Klingensturm einsetzen und statt einfach nichts zu tun und dabei zuzusehen, wie euer Klingensturm seine tosenden DPS-Wellen schlägt, Wirbelwind einsetzt.

Kolossales Schmettern und Kriegsbrecher: Da ein Schadenszeitfenster durch den Einsatz von Kolossales Schmettern entsteht, solltet ihr alle eure Cooldowns mit diesem Zeitfenster verwenden. Verwendet Kriegsbrecher als Lückenfüller, solltet ihr gerade keine Möglichkeit haben, Kolossales Schmettern einzusetzen und der Debuff Gefahr läuft abzulaufen. Wichtig ist, dass ihr so häufig wie möglich Schadenszeitfenster mit beiden Fähigkeiten kreiirt, um möglichst häufig Burst-Schaden auszuteilen.

Verwendung der Cooldowns – Defensiv:

Befehlsruf: Dieser Raidcooldown ist mit einer 3 Minuten Abklingzeit ein absoluter Notfallknopf und sollte mit Bedacht eingesetzt werden. Die maximale Gesundheit aller Schlachtzugsmitglieder wird für einen Zeitraum von 10 Sekunden um 15% erhöht. Somit bildet diese Fertigkeit eine lebensrettende Funktion und sollte nur zu absoluten Notfällen gezogen werden, so z.B. wenn die gesamte Raidgruppe hohen Schaden erleidet und ihr diesen mitigieren wollt. Sprecht diesen am Besten mit eurem jeweiligen Raidleiter oder eurer Heilertruppe ab, um diesen Cooldown optimal einzusetzen. Bedenkt: Vergesst ihn nicht! Es ist besser ihn falsch einzusetzen, als ihn gar nicht zu benutzen.

Durch das Schwert umkommen: Dieser Cooldown bildet das Hauptdefensivwerk eines Waffen Kriegers und sollte in höchsten Notsituationen angewendet werden, da es, obwohl es eine äußerst hohe Defensivwertigkeit mit sich bringt, es doch eine sehr lange Abklingzeit hat. Dementsprechend kann es ein Lebensretter sein in tötlichen Situationen sein, sollte allerdings nicht zu leichtfertig eingesetzt werden. Vergesst allerdings auch nicht, dass ihr diese Fertigkeit besitzt und setzt sie lieber in einer eher dämlichen Situation ein, als es ggf. sogar gar nicht zu verwenden. Denkt dran: Eure Heiler werden euch danken, wenn ihr auch mal an euch denkt und euch nicht nur an euren mächtigen „DPS-Egometer“ ergötzt.

Allgemeine Anmerkungen zum Meistern des Waffen Kriegers

Wutmanagement

Wir Waffen Krieger generieren Wut nur über unsere automatischen Angriffe und über unsere Einsätze von Sturmangriff und alle unsere Angriffe kosten Wut, außer Kolossales Schmettern, welches kostenlos daherkommt, außerdem erzeugen kritische Treffer von automatischen Angriffen zusätzliche Wut. Genügend Wut für Tödlicher Stoß zu haben, ist essentiell und das Überstrapazieren des Wutverbrauchens mit den Einsätzen von Zerschmettern ist manchmal auch, durch den passiven Effekt von Taktiker, strafend. Also kann uns das Beibehalten von Wut ein Bein stellen, da wir dadurch seltene Einsätze von Kolossales Schmettern verbuchen, allerdings ist es genauso benachteiligend, wenn wir zu viel Wut verbrauchen, da uns der Taktiker zu häufige Proccs von Tödlicher Stoß in die Hände drückt und wir diese, aufgrund von zu wenig Wut, nicht auf Cooldown runtercasten können.

In der Zusammenfassung bedeutet das, dass wir ein gesundes Gleichgewicht zwischen beiden finden müssen und ein Gefühl dafür entwickeln müssen. Das bedeutet im Allgemeinen, dass der Waffen Krieger, vor Allem mit unserer hier vorgeschlagenen Skillung, ein hohes Skillcap aufweist und es zeitweise gar nicht so leicht ist, damit umzugehen.

Schlusswort

Wenn ihr Fragen zu unserem Waffen Krieger Level 110 Guide habt, dann scheut euch nicht und kontaktiert mich gerne Ingame: „Grimmborg“ auf dem Server Antonidas Allianz-Seite. 🙂

Dir hat der Waffen Krieger Level 110 Guide von Grimmbark geholfen und gefallen? Dann teile ihn doch jetzt mit deinen Freunden oder nutze Facebook, Google oder Twitter dazu. Gerne kannst du auch unseren Guide in Eurem Gildenforum verlinken. Wir haben natürlich auch noch viele weitere WoW Klassenguides für Legion (Level 110) für Euch auf unserer Webseite.

Ähnliche Artikel

Wildheit Druide Level 110 Guide Legion

Wildheit (Feral) Druide Level 110 Guide – Legion

Wir wollen euch hier unseren Legion Wildheit Druide Level 110 Guide präsentieren. Dieser soll Euch dabei …

Windläufer Mönch Level 110 Klassenguide (Legion)

Windläufer (Windwalker) Mönch Level 110 Guide – Legion

Herzlich Willkommen zu unserem ausführlichen Windläufer Mönch Level 110 Guide. Du erfährst hier alles Relevante …

Keine Kommentare

  1. Hi, was meinst du? ist Waffe oder Furor besser mit 7.1.5?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.