Home - WoW News - Legion Invasionen mit Patch 7.2

Legion Invasionen mit Patch 7.2

In diesem Artikel wollen wir Euch die Patch 7.2 Invasionen der Brennenden Legion näher bringen und genauer erklären, wie das System dahinter funktioniert. Bereits während des Pre-Events zu Legion gab es Invasionen, welche allerdings ein wenig anders abgelaufen sind. Anmerkung: Die Invasionen mit Patch 7.2 beginnen erst 2 Wochen nach dem Release des Updates.

Weitere Informationen zu Patch 7.2 findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zu den Legion Invasionen

Die Legion Invasionen mit Patch 7.2 sind Teil der Offensive der Brennenden Legion. Diese versucht mit allen Mitteln uns von den Verheerten Inseln zu vertreiben und darüber hinaus uns natürlich auch zu schwächen, beziehungsweise zu vernichten. In insgesamt vier Gebieten sind die Invasionen regelmäßig aktiv:

  • Val’sharah
  • Azsuna
  • Sturmheim
  • Hochberg

Die dämonischen Invasionen werden Euch auf der Karte markiert und sind immer nur eine gewisse Zeit aktiv. Nur während der aktiven Zeit könnt Ihr an diesen teilnehmen und die besonderen Aktivitäten abschließen.

World Quests währen der Invasionen

Während die Invasionen aktiv sind, sind in dem entsprechenden Gebiet sämtliche normalen World Quests deaktiviert. Stattdessen sind spezielle World Quests, passend zur Brennenden Legion, verfügbar.

Patch 7.2 Invasion World Quests
World Quests während einer Invasion

Als Belohnung für diese erhält man das Übliche, beispielsweise Artefaktmacht oder Gold. Darüber hinaus erhält man aber auch Nethersplitter, welche an der Verheerten Küste eingetauscht werden können.

Wenn man ein Gebiet während einer Invasion betritt erhält man zudem automatisch eine Quest, bei der man einige World Quests abschließen soll. Dabei handelt es sich um eine Art temporäre Abgesandten-Quest, welche Euch aber anders belohnt.

Im Szenario gegen die Brennende Legion

Wenn Ihr also die vorgegeben Anzahl an World Quests für die jeweilige ansässige Fraktion erledigt habt, erhaltet Ihr eine weitere Aufgabe. In Hochberg beispielsweise müsst Ihr Donnertotem schützen, Hochbergtauren evakuieren und Dämonen besiegen.

Sobald dieser Questabschnitt erledigt ist, könnt Ihr Euch für das Szenario in dem jeweiligen anmelden. Hierbei betreten drei Spieler einen instanzierten Bereich und vertreiben endgültig die Brennende Legion aus dem Gebiet – zumindest so lange bis die nächste Invasion wieder aktiv wird.

Am Ende müsst Ihr Euch zudem einem stärkeren Gegner stellen, welcher einiges an Beute hinterlässt. Im folgenden Video könnt Ihr Euch davon selber ein Bild machen.

Offizielle Anmerkung

In der offiziellen Vorschau gibt es von den Entwicklern noch die Information, dass Charaktere die Invasionen nutzen können um zu leveln. Einziger Haken dabei ist, dass Ihr dafür einen Charakter auf Stufe 110 benötigt, welcher bereits die World Quests freigeschaltet hat.

Blizzard PosterBlizzard on Vorschau auf die Legion Invasionen (Source)

Mit der Veröffentlichung von Patch 7.2: Das Grabmal des Sargeras wird die Brennende Legion auf den Verheerten Inseln ihren Angriff auf Azeroth fortsetzen. Nur mit der Hilfe der Helden der Horde und Allianz kann dieser Vorstoß ein weiteres Mal zurückgedrängt werden – dabei wird es zu verschiedenen Begegnungen kommen, die wir allesamt als „Angriffe der Legion“ bezeichnen. Dieses Ereignis ähnelt zwar den Dämoneninvasionen, die vor dem Start von Legion stattfanden, aber die Angriffe der Legion nutzen das Weltquest-System. Dadurch werden Spieler nicht durch die neuen Inhalte gestört, die mit neuen oder Nebencharakteren Erfahrungspunkte sammeln wollen.

Angriffe der Legion können von Spielern auch für Stufenaufstiege genutzt werden, wenn sie bereits mit einem anderen Charakter ihres Accounts die Weltquests freigeschaltet haben. Die Weltquests rund um die Angriffe der Legion ermöglichen es euch, den Kampf zur Legion zu tragen und mehr Erfahrung und Ruf bei euren Abenteuern zu sammeln.

Kommentar der Entwickler: Schon früh bei den Diskussionen um die Erweiterung Legion wussten wir, dass die Legion während des Patchzyklus ein weiteres Mal und mit neuer Härte über die Verheerten Inseln herfallen sollte. Jetzt ist es so weit.

Die ursprünglichen Invasionen haben uns sehr gut gefallen und so hatten wir dieses Feature auch für Patch 7.2 ins Auge gefasst. Allerdings wären die Invasionen sehr störend für diejenigen Spieler gewesen, die derzeit dabei sind, mit Charakteren Stufen aufzusteigen, auch wenn die Verwendung dieses Features wahrscheinlich am einfachsten für uns gewesen wäre. Außerdem haben wir sowohl von den Invasionen als auch von dem Weltquest-System, das wir mit dem Start der Erweiterung eingeführt haben, inzwischen das ein oder andere gelernt.

Die Angriffe der Brennenden Legion werden sich auf mehrere Punkte innerhalb einer Zone konzentrieren und sind über das Weltquest-System zugänglich. Die Begegnungen reichen von Elite-Bossen über Gebiete, die von Teufelsenergie verdorben sind, bis hin zu Wichtelvasionen. Wenn eine Zone angegriffen wird, zählt jede Weltquest zur Abgesandtenquest dieser Zone.

Legion Invasionen

Sobald der großflächige Überfall abgewehrt wurde, werden die Spieler einen strategischen Punkt auf den Verheerten Inseln verteidigen, wie zum Beispiel Donnertotem beim Hochberg oder die Rabenwehr in Val’sharah.

Im Gegensatz zu den Dämoneninvasionen werden Spieler die Möglichkeit haben, den Kampf in einem 3-Spieler-Szenario ein wenig weiter zu führen, in dem sie ein Kommandoschiff der Legion ausschalten, das die dämonischen Streitkräfte am Boden anführt.

Kommentar der Entwickler: In vielen Aspekten erinnert dies an die Invasionen, die ihr vielleicht von der Vorbereitung auf die Veröffentlichung von Legion kennt, aber wir haben diese Ereignisse für jede Zone eigens konzipiert. Wir haben uns bemüht, die Angriffe so einschneidend wie möglich zu gestalten, ohne dabei die grundlegenden Questreihen für Stufenaufstiege zu beeinträchtigen. Ja, die Legion ist hier und ihr solltet sie bekämpfen. Aber wenn ihr gerade mit eurem 13. Charakter spielt, weil ihr einen zweiten Schamanen braucht (wer nicht?) und lieber getreu dem Motto: „Wenn ich sie nicht sehe, sehen sie mich auch nicht“ verfahren würdet, könnt ihr fröhlich weiter euren Quests nachgehen und so tun, als wären da keine Dämonen, die gerade eure Welt zerstören.

Legion Invasionen

Angriffe werden nicht ununterbrochen stattfinden. Sobald ihr den Angriff der Legion auf die Verheerten Inseln zurückgeschlagen habt, wird die Brennende Legion eine Weile benötigen, um ihre Wunden zu lecken, sich neu zu formieren, ihre Truppen aufzustocken und einen neuen Versuch zu starten. Die einzelnen Angriffe werden für eine relativ kurze Zeitspanne verfügbar sein und nach jedem wird sich die Legion eine längere Pause gönnen, bevor sie wieder zuschlägt.

Angriffe der Legion unterscheiden sich auch noch in einigen weiteren Punkten von den Dämoneninvasionen. Im Gegensatz zu den Invasionen schreitet dieses Ereignis nicht für alle Spieler gleichzeitig voran. Jeder Spieler wird die Legion an jedem Punkt des Angriffs zurückschlagen können. Es liegt an euch, die Verheerten Inseln zu verteidigen! Solch mächtigen Helden wie euch sollte das ja nicht weiter schwer fallen … nicht wahr?

Ähnliche Artikel

Grabmal des Sargeras

WoW Legion Patch 7.2.5 PTR Build #24163 (17.05.2017)

Die Entwickler haben erneut einen Patch 7.2.5 PTR Build veröffentlicht. Dieser bringt, wie sollte es …

Einigkeit der Legionsrichter

Einigkeit der Legionsrichter (Artefakt) wurde gebufft!

Am frühen Abend haben die Entwickler von World of Warcraft einen kleinen Hotfix aufgespielt, welcher …

7 Kommentare

  1. Wo ist das Problem diese 4 (VIER) lächerliche Quests + Szenario nach der Arbeit oder um 23 Uhr zu erledigen?
    Die Invasion ist von Resett bis am nächsten Morgen 8:59 Uhr pro Map verfügbar. Da werdet ihr wohl noch 30 Minuten dafür investieren können ohne gleich von H.IV zu reden… Lasst am besten gleich aus, denn die Invasion bringt euch nichts, außer feuchte Augen.
    Seid schon ein Haufen jammernde Gimps, das könnt ihr euch lassen!

  2. also blizzard solte mal gut überlegen was die da anstellen wenn die arbeitende klasse aus zorn auf die ide kommt wow zu kündigen und es auch den kiddys nicht mehr bezahlt(für wow), könnte das sehr verlustreich werden => meine kohle den ohne moos is nix loos

    • Dein Geld wäre in Braininvestment besser investiert gewesen! Redest Du auch so wie Du schreibst? Wenn Du so arbeitest wie’s schreibst, dann solltest dein Geld wirklich in deine Kinder investieren… Fürchterlich wie gleichgültig und unterirdisch sich manche ausdrücken! Hunger, Durst und nasenbohren…

  3. Richtig am 5.4. war um 14 Uhr die Invasion Valshara aktiv. Spieler die arbeiten mussten hatten Pech da den ganzen Rest des Tages keine weitere Invasion stattfand. Offensichtlich möchte Blizzard das man sein real Life der WOW unterordnet. Da dies der grösste Schwachsinn ist wer den die Spieler welche nur am Wochenende spielen ewig brauchen um die 4 Invasionen abzuschliessen. Völlig undurchdacht und nicht zu akzeptieren diese Verfahrensweise.

  4. Habe heute gegen 14 Uhr in der wow App gesehen das ein war. Bist jetzt habe ich vergeblich gewartet das noch eins starte 🙁

    • ist nur ein event für arbeitslose xD
      die urhzeit soll zwischen 9-15 uhr sein oder so
      also gz an alle hartzer……… guter plan aufjedenfall danke blizz

      • deinem kommentar zu folge ist einer der sagen wir um 18 Uhr eine Nachtschicht beginnt ein Harzer ? ^^ nicht zuende gedacht mein lieber ^^ Spätestens seid der Agender 2010 ist das mirgends fängt die arbeit an und abends hört sie auf endgültig auf, aber einigen hat man wohl schon eher das Hirn rausgepatcht, anders kann ich es mir nicht erklären das einige es 7 Jahre später immernoch nicht gelernt haben ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.