WoW News

Die Wunde von Silithus – Neues von der Weltenseele Azeroth

Die letzte Tat von Sargeras

Seit der Öffnung von dem Schlachtzug Antorus in WoW Legion klafft in Silithus eine gewaltige Wunde. Diese wurde von dem dunklen Titanen Sargeras zugefügt, bevor dieser vom Pantheon gefangen genommen wurde.

Sargeras und sein Schwert Gorribal

Nach dem Besiegen von dem Boss Argus gibt es ein episches Cinematic, welches zeigt wie die Titanen Sargeras besiegen. Doch bevor dieser seine Macht verliert, fügt er mit seinem Schwert Gorribal unserer Welt Azeroth erheblichen Schaden zu.

Zwar lebten in Silithus nur wenige Anhänger von Allianz Horde, doch ist der Schaden liegt viel tiefer. Unsere Weltenseelen, das Innere von Azeroth, hat durch den Schwertstoß Schaden erlitten und blutet nun aus.

Dieses Blut, welches nun überall sich in Silithus verteilt, ist mächtig und formt sich zu Azerit. Dabei handelt es sich quasi um die neue Artefaktmacht in Battle for Azeroth für die Artefakt-Halskette.

Aktuell ist bei der Wunde in Silithus relativ wenig los, bis auf die Tatsache, dass dort ein gigantisches Schwert im Boden steckt. Dies ändert sich jedoch mit Patch 7.3.5

Was passiert noch in Zukunft?

Mit der Veröffentlichung von dem Legion Patch 7.3.5 gibt es ein paar neue Inhalte in Silithus. Die Allianz und die Horde bekommen jeweils eine eigene kleine Basis, das Azerit ist kristallisiert sich und die Goblins sind fleißig dabei Bergbau zu betreiben.

Wichtig ist aber, dass Ihr den neuen Patch 7.3.5 Content in Silithus nur sehen und erleben könnt, wenn Ihr zuvor Argus in Antorus besiegt habt. Der Schwierigkeitsgrad spielt dabei keine Rolle.

Im Süden und Norden gibt es auch überlebende Silithiden, welche teilweise ein neues Modell von Blizazrd spendiert bekommen haben. Zudem gibt es auch noch immer Kultisten in dem Gebiet, diese befinden sich südwestlich.

Neue Questreihen für die Allianz und für die Horde

Allianz und Horde bekommen eine neue Questreihe in Silithus. Diese ist, je nach Fraktion, anders aufgebaut und erzählt teilweise eine eigene Geschichte.

Questreihe der Allianz

Questreihe der Horde

So verlieren wir unsere Artefaktwaffen

Das Verlieren unserer Artefaktwaffe steht im direkten Zusammenhang mit der Wunde in Silithus. Zwar ist Sargeras besiegt, doch sein Schwert verdirbt unsere Welt.

Wir können mit der Hilfe unserer Artefaktwaffen das Böse vom Schwert reinigen, doch unsere Waffen werden durch den Vorgang unbrauchbar. Folgenden Questtext und Videosequenz haben die Dataminer dazu gefunden.

The sword of Sargeras is poisonin‘ the very lifeblood of the world.
The only vessels capable o‘ containin‘ that kind o‘ power…
are the mighty weapons you wield.
Raise them up as one…. draw out the corruption from the Dark Titan’s blade!
Together, champions! For Azeroth!

Zudem gibt es auch einen visuellen Effekt wenn wir in unserer Klassenhalle am Altar unsere Artefaktwaffe öffnen.

Bedenkt aber, dass diese Vorkommnisse voraussichtlich erst mit dem Pre-Patch zu Battle for Azeroth in das Spiel kommen und es natürlich sich um eine geschichtliche Entwicklung handelt. Rein vom Gameplay her behalten wir die Artefaktwaffen natürlich mindestens bis zum Ende der Erweiterung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.