Home - Podcast - MMOZone WoW Podcast #212

MMOZone WoW Podcast #212

Wie gewohnt gibt es auch an diesem Sonntag wieder eine neue Folge von unserem MMOZone WoW Podcast. In den letzten Tagen gab es einige interessante Themen, darunter natprlich ganz vorne dabei Patch 7.2.5.

Neben Klassenänderungen standen aber auch die ersten Hotfixes und der Artefaktmacht-Nerf in den Schlachtzüge zur Debatte. Natürlich haben wir auch noch einmal über das Grabmal des Sargeras gesprochen, wie auch über die verringerte Dauer für die Artefaktwissensforschung.

WoW Podcast #212 Themen

MMOZone WoW Podcast Folge 212 anhören

Play

Sollte der Player nicht angezeigt werden, deaktiviert bitte euren Ad-Blocker für MMOZone.

Unseren WoW Podcast kostenlos abonnieren!

Ihr besitzt ein iPad, iPhone oder nutzt iTunes auf eurem Computer? Dann habt ihr die Möglichkeit uns ganz bequem zu abonnieren und wöchentlich die aktuelle Folge anzuhören und herunterzuladen. Sucht dazu einfach im iTunes Store nach „MMOZone“ oder klickt den unten eingefügten Link an.

Über eine Bewertung direkt im iTunes Store würden wir uns natürlich auch sehr freuen.

iTunes – MMOZone WoW Podcast

Das Intro vom MMOZone WoW Podcast wurde von der netten LaraLoft gesprochen. Besucht doch einfach einmal ihren Twitch-Livestream und schaut auf ihrer Facebook Fanseite vorbei.

Ähnliche Artikel

WoW Legion Podcast

MMOZone WoW Podcast #213

In der 213. Folge vom WoW Podcast sprechen wir über unsere persönlichen Erfahrungen im Grabmal …

WoW Legion Podcast

MMOZone WoW Podcast #211

Auch an diesem Sonntag möchten wir Euch eine weitere Folge vom MMOZone WoW Podcast präsentieren. …

Ein Kommentar

  1. Was die Sache mit der Klassen-Spec-Balance betrifft, die hat doch noch nie hingehauen.

    Z.b. beim Krieger der Arms-Spec, der war fast nie brauchbar im PvE Raid Geschehen. Das war besonders ein Problem vor WotLK, als es noch keinen Dual Spec gab.

    Und beim Magier z.b. ist doch auch immer nur ein Spec zur gleichen Zeit gut im PvE Raid.

    Schurke das selbe Problem etc pp.

    Blizz war nie wirklich konsequent, bzw hatten die nie den richtigen Mann/Frau am Entscheidungspult der Klassenbalance. Im Grunde ist es ein Kinderspiel, Mathematik 5te Klasse.

    Zunächst passt man die Skalierung sämtlicher Specs aller Klassen an, sodass Diese also mit steigendem ILev alle gleichsam viel Benefit bzw DPS Gain erhalten. Das geschieht indem man mit den prozentualen Werten der ganzen Fähigkeiten eines jeden Specs einen Grenzwert anstrebt, sodass im Grunde nur noch ein Basis Multiplikator davorgeschaltet ist in Form des ILevels des angelegten Equiptes und der daraus resultierenden Stats.

    Danach passt man die aktuelle Balance aller Specs und Klassen zueinander an, also ebnet die DPS Power jedes DPS Specs und die Healpower jedes Halspecs auf das Zehntel Prozent genau ein.

    Das ist wie, wenn man das Gefälle bzw die Steigerung mehrerer Straßen exakt gleichschaltet und dann werden alle Straßen auf ein und dasselbe Höhenniveau gebracht.

    Ist das mal geschafft, müsste Blizz da überhaupt nicht mehr dran rumspielen, solange das Set von Fähigkeiten der Specs unverändert bleibt, also in der Regel bis zur nächsten Erweiterung.

    Im PvP muss man dann einen separaten Multiplikator vorschalten vor jedem Spec, da dort noch Dinge wie Movementabilities, CC, Range, Kadenz, HP-Pool, Damagereduce, Selfheal etc eine Rolle spielen.
    Aber im Grunde kann man dort das gleiche machen, wenn man die zusätzlichen sog. PvP Einflussgrößen mit einberechnet.

    Im Endeffekt kann das ein 5t Klässler berechnen. Nur Blizz hat anscheinend gar kein Interesse an eine ECHTE Klassenbalance und legt es wohl drauf an, dass stets immer mal ein anderer Spec oben ist, der Abwechslung halber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.