Podcast

MMOZone WoW Podcast #203

Auch zum Ostersonntag möchten wir Euch natürlich die wöchentliche Dosis vom WoW-Podcast nicht vorenthalten. Diesmal sprechen wir über den Gedankenwurm des Rätselmeisters und diskutieren ein wenig darüber, wie viel Arbeit eigentlich dahinter steckt.

Außerdem hat Blizzard uns mit dem Start des öffentlichen Testrealms vom Patch 7.2.5 überrascht. Und ebenfalls interessant es wurde eine Statistik zur Artefakt-Herausforderung von Blizzard veröffentlicht.

WoW Podcast #203 Themen

MMOZone WoW Podcast Folge 203 anhören

Play

Sollte der Player nicht angezeigt werden, deaktiviert bitte euren Ad-Blocker für MMOZone.

Unseren WoW Podcast kostenlos abonnieren!

Ihr besitzt ein iPad, iPhone oder nutzt iTunes auf eurem Computer? Dann habt ihr die Möglichkeit uns ganz bequem zu abonnieren und wöchentlich die aktuelle Folge anzuhören und herunterzuladen. Sucht dazu einfach im iTunes Store nach „MMOZone“ oder klickt den unten eingefügten Link an.

Über eine Bewertung direkt im iTunes Store würden wir uns natürlich auch sehr freuen.

iTunes – MMOZone WoW Podcast

Das Intro vom MMOZone WoW Podcast wurde von der netten LaraLoft gesprochen. Besucht doch einfach einmal ihren Twitch-Livestream und schaut auf ihrer Facebook Fanseite vorbei.

2 thoughts on “MMOZone WoW Podcast #203”

  1. Was dieses Rätsel mit diesen 8 Buchseiten betrifft, also der Aufwand das rauszufinden ist astronomisch. Im Grunde muss man da ja jedes Gebiet, jede Instanz, jede Erweiterung, jeden Baum, jeden Berg, jede Höhle, jedes Bauwerk, jede Hütte, jeden Stein detailiert abscannen und das mehrmals und wirklich nix zu übersehen, und das dann eben 7 mal, da die Bücher ja nur nacheinander auftauchen.
    Ein einzelner Spieler würde Jahrhunderte dafür brauchen. Nur die Schwarmintelligenz Internet kanns packen.

    Was dieses Gating betrifft, ist es gar nicht so schlecht, wie das hier dargestellt wird, soll es doch in gewisser Weise dafür sorgen, dass die Leute etwa auf einem Level bleiben und gemeinsam spielen können.
    Das müssten se auch noch bei den mythic Raidinzen machen und den LFR dafür 1,5 Monate jeweils eher freischalten, damit auch hier die Fortschritts-Balance zwischen den Spielern deutlich besser ist.

    Das Argument, jeder soll sein Tempo gehen, greift hier nicht, da es eben ein Mass Multiplayer Online Rollen Spiel ist. Man muss ein gewisses Tempo mitgehen, ansonsten kann man mit den anderen Leuten nicht mitspielen. Besonders in der Levelphase und Raidcontent ist das besonders extrem streng.
    Deswegen das Fliegen ja so wichtig ist, da man ohne nicht mithalten kann mit den Extremisten, die immer viel zu schnelle Fortschritte vorgeben und die anderen Leute unter Zeitdruck setzen. Dann das Farmen der Mats, Kräuter und Erze kann man bodengestützt gleich vergessen, ist viel zu ineffektiv.

    So oder so wird einem das Tempo diktiert durch die Gildenmates und Raidkollegen. Trödeln? Sein eigenes Tempo laufen? Is nicht.

    Das geht nur in einem Single Player Game wie z.b. Fallout.
    Ich hab im aktuellen Game dieser Reihe Fallout 4 bis heute noch nicht die beiden DLC Inseln jemals betreten und die Hauptstory nicht ganz zuende, bin da aber schon Lev 148, hab da aber seit nunmehr 6 Monaten auch nix mehr gemacht, ich lass mir da Zeit, und wenns 4 Jahre dauert bis ich einmal die Story durch hab, das ist ok. Da gibts keine Mounts, kein Fliegen, nix. Ok Schnellport, aber das braucht man auch, will man nicht 8 Std mit dem Siedlungsmanagement pro Zyklus rummachen.

    So rumtrödeln würde aber in einem Spiel wie WoW niemals gehen, da könnte ich mit niemandem was machen.

    Ein Multiplayer Game setzt ZWINGEND vorraus, dass alle Leute einen gewissen Gleichstand haben um überhaupt miteinander spielen zu können.

    In Battlefield wird ja auch kein Team aus 80 t Panzern gegen nen Trupp Samurai Kämpfer losgelassen, weils schlicht Käse wäre.

    Daher Gating genau das Richtige. Auch dass man danach nicht weiß, was man machen soll, ist Käse. Also ich würde täglich 2 Std Arathi PvP machen, dann die Dailys bissl, das dauert auch nochmal ne Std etwa, dann 3-5 Raids pro Woche, bissl mit seinen Mates Dungeons laufen und über Gott und die Welt partizipieren.
    Ich wüsste gar nicht, woher ich die Zeit überhaupt hernehmen soll um das alles überhaupt zu schaffen.
    Daneben gibts noch andere Games, die dauernd rufen, also selbst wenn ich 10 Std am Tag zocken könnte, würde des nicht reichen für alles, was ich mir da so vornehmen könnte. Der Tach müsste 100 Std haben.^^

    1. Da hast du recht… aber du darfst auch nicht vergessen, dass es mehrere hundert Spieler waren, die alles gesucht und gerätselt haben. Da gab es sicherlich absprachen usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close