WoW News

Legacy Loot Mode – Neuer Beutemodus für alten Content mit Battle for Azeroth

Hilfe für Spieler, welche auf der Jagd sind nach kosmetischen Gegenständen

Mit Patch 7.3.5 wurde die Loot-Regel in alten Instanzen und Schlachtzügen angepasst. Dort herrscht nun die persönliche Beute vor, was Blizzard selber sehr gut gefällt.

Anpassung für Transmog-Items

Weniger gut kam diese Änderung bei Spielern an, welche regelmäßig alten Content besuchen um Items zum Transmogrifizieren zu sammeln. Das Problem an der persönlichen Beute ist, man erhält viel weniger Items und auch nur entsprechend seiner Klasse und Spezialisierung.

Mit Battle for Azeroth wird es einen neuen Beutemodus geben, „Legacy Loot Mode“. Wenn man alten Content betritt wird diese Option ausgewählt, sofern man 10 Level über dem eigentlichen Bereich besitzt. Das hat dann folgende Auswirkungen:

  • Die Menge an Items, welche die Bosse hinterlassen sind so hoch, als wäre die Gruppe voll. In einer 5-Spieler-Instanz erhält man also entsprechend Beute als wären 5 Spieler dort unterwegs.
  • Für Schlachtzüge mit einer flexiblen Größe wird die feste Zahl von 20 Spielern genommen.
  • Alle Items haben zudem eine Chance zu erscheinen, nicht nur die für die eigene Klasse oder Spezialisierung.
  • Wenn man mehrere Spieler in der Gruppe hat, dann wird die Beute zwischen diesen aufgeteilt, ist aber handelbar. Beispiel: Wenn man mit einem Freund unterwegs ist und einen Boss besiegt, welcher vier Items hinterlässt, dann erhält jeder Spieler zwei davon. Diese kann man dann untereinander noch tauschen.
Blizzard PosterBlizzard on Loot Option für Transmog-Items (Source)

Seit den in Patch 7.3.5 eingeführten Änderungen am Beutesytem aus Dungeons für Stufenaufstiege (bei denen es nur noch persönliche Beute gibt), haben wir sehr viele Rückmeldungen von Transmog-Liebhabern und Sammlern erhalten, wie sich die Änderungen auf das Sammeln von Vorlagen aus älteren Inhalten auswirken.

Wir haben uns das Feedback zu Herzen genommen und für Battle for Azeroth an einer Lösung gearbeitet. Sobald diese implementiert ist, wird der althergebrachte Beutemodus aktiviert, wenn ihr einen Dungeon oder Schlachtzug betretet, der für eure Stufe zu niedrig ist (d. h. euer Charakter ist mindestens 10 Stufen höher als die vorgesehene Stufe für den Dungeon oder den Schlachtzug).

Der Beutemodus funktioniert dann wie folgt:

  • Die Anzahl der von Bossen fallengelassenen Gegenstände ist dieselbe, als wenn ihr in einer vollständigen Gruppe angetreten wärt. Wenn ihr also in einem Dungeon für fünf Spieler seid, bekommt ihr Beute für fünf Spieler.
  • Aus Schlachtzügen mit flexibler Schlachtzugsgröße (zum Beispiel aus dem Schlachtzugsbrowser) erhaltet ihr Beute für 20 Spieler.
  • Alle verfügbaren Gegenstände können fallengelassen werden, nicht nur solche, die für eure Spezialisierung bestimmt sind.
  • Wenn ihr in einer Gruppe mit mehreren Spielern seid, wird die Beute unter allen beteiligten Spielern aufgeteilt. Die Beute kann allerdings gehandelt werden. Wenn ihr also gemeinsam mit einem anderen Spieler einen Boss tötet, der vier Gegenstände fallenlässt, erhaltet ihr jeweils zwei Gegenstände, die ihr untereinander tauschen könnt.

Die Änderung zu persönlicher Beute war für uns außerordentlich wichtig, um Dungeons für Stufenaufstiege für ein breiteres Stufenspektrum erweitern zu können. Zwar sind wir mit dem Ergebnis bisher zufrieden, aber uns ist klar geworden, dass Spieler, die gerne ältere Inhalte für Transmogvorlagen abschließen, damit nicht besonders glücklich sind. Wir hoffen deswegen, dass euch die neuen Anpassungen (sobald sie implementiert wurden) gefallen, um das Farmen alter Transmogvorlagen wieder angenehmer zu gestalten.

Nochmals vielen Dank für euer kontinuierliches Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.