WoW News

Der Herausforderungsmodus soll nicht generft werden

HerausforderungsmodusIm US-Forum hat Blizzard-Mitarbeiter „Zarhym“ in der vergangenen Nacht noch einmal deutlich gemacht, dass man den Herausforderungsmodus nicht abschwächen (nerfen) wird.

Ein Spieler im US-Forum stellte nämlich die Frage, welchen Sinn der Herausforderungsmodus hätte, wenn man die Instanzen nerft, wie man es zu Beginn von Cataclysm bereits getan hat. Zarhym versicherte darauf hin das man den Herausforderungsmodus nicht abschwächen möchte.

Sollte es allerdings einmal zu der Situation kommen das man nicht vernünftig Pullen oder eine andere Mechanik einfach schwerer sei als vorgesehen, dann würde man diese Probleme beheben. Alles in allem soll der Herausforderungsmodus aber eine wirkliche Herausforderung sein.

Ich persönlich bin wirklich gespannt, wie sich das Thema noch entwickeln wird. Sollte die Schwierigkeitsstufe wirklich so bleiben, freue ich mich tierisch.. denn sie ist um einiges stärker als der aktuelle Raid-Content.

Blizzard PosterZarhym on Are challenge modes going to be nerfed at all (Source)

Seriously blizzard, if CHALLENGE modes are ever nerfed to the point say like the cataclysm heroic dungeons were, what would be the point in calling them CHALLENGE mode runs?

That isn’t the intention. Now, there could be times were a particular dungeon has a specific mechanic, pull, or encounter that is more difficult than we intended in all difficulties. In cases like that you may see us make adjustments to the dungeon across the board.

But, to be clear, our intent isn’t to make Challenge Mode dungeons more accessible or easier over time. In part this is also why, as you acquire more powerful gear over the course of the expansion, it will be scaled down in this setting so that the challenge remains roughly equivalent from the start of the expansion to the end. We also don’t allow matchmaking for them, as they’re intended to be difficult for organized groups.

3 thoughts on “Der Herausforderungsmodus soll nicht generft werden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.