WoW News

Battle for Azeroth Vorbestellung ab dem 30. Januar 2018?

Start der Beta? Verbündete Völker?

Der Legion Patch 7.3.5 ist gerade erst seit ein paar Tagen auf den Live-Servern und schon gibt es diverse Spekulationen (und Hinweise) zu einer möglichen Vorbestellung von Battle for Azeroth und einem baldigen Start der dazugehörigen Beta.

Vorbestellung ab dem 30. Januar 2018?

Momentan schwebt das Gerücht herum, dass ab dem 30. Januar 2018 Battle for Azeroth vorbestellt werden kann. Woher stammt diese Information? Von dem Youtuber MrGM, welcher jemanden kennt, der jemanden bei Blizzard kennt, der Ihm gesagt hat, dass dies so sein wird. Doch gibt es Indizien oder sogar Beweise dafür, dass die Vorbestellung bald startet?

Zumindest hat die vermeintliche Quelle vor der BlizzCon 2017 ein paar Dinge vorausgesagt, was uns erwarten wird. Zum Beispiel, dass Sylvanas und Anduin im Cinematic die Hauptrolle spielen werden und auch Kul Tiras als spielbare Zone implementiert wird. Allerdings sind das Dinge über die auch die Community schon länger vorher spekuliert hat.

Laut MrGM hat die Quelle aber auch die Informationen zu Patch 7.3 und Patch 7.3.5 genau vorher gesagt. Auch das Datum zum Release vom letzten Update stimmte.

Im Zuge dieser Aussage tätigte die Quelle auch die Aussage, dass ab dem 30. Januar 2018 der Vorverkauf von Battle for Azeroth starten wird. Im Zuge dessen wird auch der Level 110er Boost eingefügt und die verbündeten Völker werden spielbar (sofern man BfA im Vorverkauf erwirbt).

Während Patch 7.3.5 auf dem PTR war haben die Entwickler sehr viele Inhalte für vier der sechs verbündeten Völker getestet und finalisiert. Eine baldige Freischaltung wäre also durchaus machbar, aber ist dies auch sinnvoll?

Spekulation zum Start der Beta

Eine weitere Sache, welche im Raum steht und keine große Erwähnung findet, ist die Beta zu Battle for Azeroth. Bereits auf der BlizzCon 2017 wurde angekündigt, dass diese im Frühjahr 2018 starten wird.

Da stellt sich natürlich die Frage, ob es sinnvoll ist den Vorverkauf zu starten, bevor überhaupt die Beta gestartet ist. Bei der letzten Erweiterung, Legion, war dies so nicht der Fall.

Persönlich halten wir es eher für möglich, dass in der kommenden Woche offiziell die Beta startet und dort vier der sechs verbündeten Völker zum Testen bereitstehen. Denn selbst wenn der Vorverkauf so früh starten sollte, würde es wenig Sinn ergeben jetzt schon die verbündeten Völker spielen zu können. Auch mit dem legion Vorverkauf hat man den frühzeitigen Zugang zum Dämonenjäger erworben, doch dieser war nicht sofort verfügbar, sondern erst rund zwei Wochen vor Release der Erweiterung.

Es bleibt am Ende abzuwarten was uns erwartet.

One Comment

  1. Ich bin gespannt, ob sich die Gerüchte nächste Woche tatsächlich bewahrheiten. Unabhängig davon, ob es der 30. Januar wird oder ein späterer Zeitpunkt, so glaube ich nicht, dass es bis kurz vor BfA Release dauern wird, bis die verbündeten Völker spielbar sein werden.

    Warum?

    Bei den letzten Erweiterungen war es immer so, dass die Abonnentenzahlen bzw. die Aktivität nach unten gingen und sich erst zum Release des nächsten Addons wieder gefangen haben. Dies passierte aus dem einfachen Grund, da der Endcontent oft schon ein halbes Jahr vor dem nächsten Addon durchgespielt war und das Spiel zu wenig Beschäftigung für die Übergangszeit bereit hielt.
    Aus Sicht eines profitorientierten Unternehmens ist das natürlich ein Zustand, den ich vermeiden möchte. Also versuche ich einen Übergang zu schaffen, der die Abonnenten bei Laune hält.

    Wenn ich mir dann ansehe, was Blizzard in den letzten Wochen integriert hat: Skalierbare Gebiete, Verlängerung der Level-Phase, Abschaffung von Level-beschleunigenden Items (bspw. Elixiere). Das deutet doch sehr stark darauf hin, dass man den Focus des Spielers auf das Leveln eines weiteren Charakters richten möchte.
    Aber unternehmerischer Sicht auch clever. Man nutzt bestehenden Content und rückt diesen wieder in den Focus, d.h. man hält den Mehraufwand in Grenzen und „recycled“ bewährte Inhalte und verlängert die Level-Erfahrung künstlich (durch genannte Maßnahmen), idealerweise bis kurz vor Release des nächsten Addons.
    Aber was soll der Anreiz sein, sich nach X Charakteren wieder mit Lust in den Level-Prozess zu werfen? Und da kommen die verbündeten Völker ins Spiel. Die meisten warten darauf, dass diese released werden. Ich glaube nicht, dass die verbündeten Völker (ausgenommen Zandalari-Trolle und Dunkeleisen-Zwerge) wirklich ein Kaufanreiz für BfA sein sollen, sondern eher ein Lückenfüller zur Stabilisierung der Abozahlen bis zur nächsten Erweiterung. Vermutlich hat man bereits bei Legion gemerkt, dass viele Spieler auf Grund des verfrühten Zugriffs auf den Dämonenjäger zurückgekehrt sind.

    Zudem schafft man aus meiner Sicht, auch Lore-technisch, einen der besten Übergänge und Verknüpfungen zwischen zwei Addons. Aus meiner Sicht eine sehr elegante Lösung!

    Das ist aber nur meine Meinung, mit der ich auch komplett daneben liegen kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.