#AskMMOZone

#AskMMOZone – Folge 96

Eure Fragen, unsere Antworten!

Einen Tag nach dem ersten Tag der BlizzCon haben wir wieder eine neue Folge von #AskMMOZone für Euch! Ihr habt in den letzten Tagen einige interessante Fragen gestellt und wir haben diese beantwortet.

Beleidigungen gegen Frauen, mythischer Schwierigkeitsgrad und mehr!

So wolltet Ihr beispielsweise wissen, ob es uns auch schon aufgefallen ist, dass scheinbar in Overwatch häufiger Frauen gezielt angefeindet und beleidigt werden. Auch drehte sich viel um den mythischen Schwierigkeitsgrad in WoW.

Auf unserem Youtube Kanal findet Ihr zudem weitere Folgen von #AskMMOZone und diverse andere Videos rund zum Thema World of Warcraft.

1 thought on “#AskMMOZone – Folge 96”

  1. Also das mit dem Frauenbeleidigen in Onlinespielen ist wirklich vollkommen absurder Murks. Ka was in den Typen da vorgeht und in deren Hirnen kaputt ist, dass die sich ernsthaft in ihrer Männerdomäne bedroht fühlen vom schönen Geschlecht.
    Die Mädels als Konkurrenz zu sehen, das machen doch maximal Schulkinder bis zur Frühpupertät. Spätestens ab der mittleren Pupertät empfindet man als Kerl die weiblichen Mitschüler eher als wohlwollenden Anblick. Und das wird im Erwachsenenalter nicht mehr anders.

    Ich empfinde eher Freude durch weibliche Mitspieler und wäre eher frustriert, wenn man nur unter Männern wäre, das war schon im Physikstudium son Dilemma. Unter 120 Kommilitonen(Physik- und Mathematikstudenten) nur 4 Frauen, da ist die Auswahl echt bescheiden. Da beneide ich jeden Kerl, der eher in den weiblichen Studiengängen unterwegs ist und eine sehr große Auswahl zur Verfügung hat unter den weiblichen Studentinnen.^^

    Ein weiblicher Mitspieler löst bei mir jedenfalls keine Konkurrenzgedanken aus, wenn sie besser spielt als ich, und es löst auch kein Verlangen an Schuldzuweisungen aus, falls der weibliche Mitspieler angeblich zu schlecht spielt und deswegen den Sieg gekostet hat.

    Im Gegenteil, ich würde sie sehr genau beobachten und eher auf Kuschelkurs gehen wollen. Falls es sich und keine „Kampftussi“ handelt, sondern eher ein charmantes Mädel in Sichtweite ist unter den Mitspielerinnen, würde ich wohl eher versuchen sie zu daten, aber ganz sicher nicht sie zu flamen und haten, falls sie mies spielt.
    Einer Frau sehe ich schwaches Gameplay nach, da Frauen nun mal in dieser Hinsicht genetische Nachteile haben und dafür eher in sozialen Dingen ihre Vorteile ausspielen können. Ich gebe keiner Frau die Schuld, falls sie Bockmist in nem Spiel verzapft, sie kann eher wenig dafür.
    Und wenn sie gut spielt, oder sogar besser spielt als ich, erweise ich ihr eher meinen aufrichtigen Respekt, da es für sie klar schwieriger ist, ein hohes Spielniveau zu erreichen, als für einen Kerl.
    Ich würde auch nicht versuchen, in Sachen Sprachgewandtheit und Empathie mit einer Frau mitzuhalten, da ich da eh keine echte Chance hätte.^^ Wobei ich leider traurigerweise feststellen musste, dass es in der heutigen Zeit immer schwerer wird, eine wirklich romantisch veranlagte Frau zu finden, die einem in Sachen Empathie noch was vormacht.

    Immer mehr Frauen fahren lieber die klassische “ Ich suche mir einen Versorger, lass mir nen Kind andrehen, verlasse den Typen, und kassiere dann Unterhalt-Schiene“. Daher der Anteil an alleinerziehenden Eltern bzw Kinder mit nur einem Elternteil, dramatisch zunimmt. Eine furchtbare Entwicklung.

    Also in Onlinegames könnens mir gar nicht genug Frauen am Start sein, ruhig mehr davon. Der Egoismus und die Giftigkeit der größtenteils männlichen Community, ist auf Dauer einfach nur noch unerträglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close