Startseite - WoW Guides - WoW Klassenguides - Überlebens-Jäger Klassenguide

Überlebens-Jäger Klassenguide

Überlebens-Jäger Klassenguide Mists of Pandaria

Vorwort zum Überlebens-Jäger Klassenguide

Vyxs TerrordarHerzlich willkommen zu meinem Überlebens-Jäger Klassenguide. Mein Name ist Vyxs und ich spiele bei der Gilde UndisputeD auf dem EU-Realm Terrordar einen Überlebensjäger. In dem folgenden Guide möchte ich Euch einige Tipps und Tricks zum richtigen Umfang mit dem Überlebens-Jäger geben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Änderungen mit Patch 5.4
    1. Änderungen mit Mists of Pandaria
  2. Talentverteilung
  3. Glyphen
  4. Verzauberungen
  5. Priorität der Werte
  6. Sockeln
  7. Umschmieden
  8. Berufe
  9. Nützliche Addons und Makros
  10. Begleiter im Raid
  11. Spielweise (Rotation und Prio)
  12. BiS-Gear (Patch 5.4)

1. Änderungen mit Patch 5.4

  • Folgende Fähigkeiten von Jägerbegleitern kosten jetzt keinen Fokus mehr: ‘Spurt’, ‘Sinkflug’ und ‘Sturmangriff’.
  • ‘Arkaner Schuss’ verursacht jetzt 125 % Distanzwaffenschaden (vorher 100 %) und die Fokuskosten der Fähigkeit wurden um 50 % erhöht.
  • ‘Gegenschuss’ ist jetzt eine Grundfähigkeit, die von allen Jägern auf Stufe 22 erlernt wird.
  • ‘Abschreckung’ hat jetzt eine Abklingzeit von 3 Min. (vorher 2 Min.), hat dafür aber 2 Aufladungen.
  • ‘Rückzug’ hat jetzt eine Abklingzeit von 20 Sek. (vorher 25 Sek.).
  • Der Gesamtschaden von ‘Sprengfalle’ wurde um 30 % verringert. Es wurde proportional mehr Initialschaden als regelmäßiger Schaden verringert.
  • ‘Mal des Jägers’ hält jetzt im PvP 20 Sek. lang an (vorher 30 Sek.).
  • ‘Bereitschaft’ wurde entfernt.
  • Um ‘Tier wiederbeleben’ wirken zu können, benötigt der Jäger jetzt keinen Sichtkontakt mehr zu seinem Begleiter.
  • Wenn durch ‘Stampede’ herbeigerufene Begleiter außerhalb von Arenen und Schlachtfeldern Schaden verursachen, wird dieser nicht mehr um 75 % verringert.
  • Der Schaden von ‘Explosivschuss’ wurde um 27 % erhöht.

‘Sprengfalle’ teilt keine Abklingzeit mit ‘Schwarzer Pfeil’ mehr, kann aber auch nicht mehr ‘Sichern und Laden’ aktivieren.

1.1 Änderungen mit Mists of Pandaria

  • Ihr braucht nun als Jäger Waffenkundewertung von 7,5% und einen Trefferwertungswert von ebenfalls 7,5%. Wenn ihr Troll oder Zwerg spielt benötigt ihr nur 6,5% Waffenkundewertung. Als Draenei hingegen benötigt ihr 6,5% Trefferwertung.
  • Die „Fallenschleuder“ kann man jetzt aktivieren oder deaktivieren werden. Das heißt man muss nicht vor jeder Falle die man werfen will zusätzlich die „Fallenschleuder“ betätigen.
  • Knurren (8 Sek Abklingzeit) – Euer Begleiter spottet nun das Ziel komplett.
  • Bereitschaft ist jetzt eine Fähigkeit für jeden Specc.
  • Jeder Specc hat nun die Passive „Aura des Volltreffers“.
  • Es gibt nun keinen „Aspekt der Wildnis“ mehr.
  • Zusätzlich hat der Jäger keine “Minrange”oder „Deadzone“ mehr, das heißt er kann jetzt auf einen Gegner schießen auch wenn er an ihm dran steht.
  • Weiterhin trägt der Jäger nun keine Nahkampfwaffe mehr, nur noch eine Distanzwaffe.
  • Als letztes kann man seinen Begleiter nicht mehr skillen, man kann nurnoch zwischen den drei Bäumen auswählen.

2. Talentverteilung

Da es nun die herkömmlichen Talentbäume nicht mehr gibt, sieht das Ganze jetzt ein bisschen anders aus. Am Anfang wählt man einen der drei Spezialisierungen aus. Somit bekommt man bei jeder der ausgewählten Spezialisierungen vier Zauber automatisch erlernt.

Man kann in jeder Reihe der neuen Talente einen Bonus auswählen, allerdings sind einige beim Jäger nicht für eine Schadenserhöhung gedacht.

Tier 1 (Level 15)

Jäger Tier 1 Talente

Mit Level 15 könnt ihr eines eurer „Basis“-Talente lernen. Hier empfehle ich euch das Talent „Tiger und Schimäre“, welches die Abklingzeit eurer Fähigkeit Abschreckung um 60 Sek. und die eurer Fähigkeit Rückzug um 10 Sek. verringert.

Tier 2 (Level 30)

Jäger Tier 2 Talente

Bei den Level 30 Talenten handelt es sich um CC-Fähigkeiten die eigentlich hauptsächlich im PvP eingesetzt werden. In diesem Tier wird je nach Bosskampf ein anderes Talent besser sein. Sollte ein Gegner zum Beispiel betäubt werden wählt ihr das Talent Einschüchterung.

Tier 3 (Level 45)

Jäger Tier 3 Talente

Die Level 45 Talente stellen eine Reihe von Überlebensfertigkeiten und Überlebenstalenten dar. Meine Empfehlung ist hierbei der „Aspekt des eisernen Falken“, der wie der gewöhnliche Aspekt des Falken zusätzlich euren erlittenen Schaden um 15% verringert.

Tier 4 (Level 60)

Jäger Tier 4 Talente

Eure Regeneration von Fokus könnt ihr mit den Tier 4 (Level 60) Talenten verbessern. Meiner Meinung nach sollte hier „Eifer“ auswählen. Dieses Talent regeneriert sofort 50 Fokus für Euch und euer Tier zusätzlich im Verlauf von 10 Sek. weitere 50 Fokus. Mit dem 2er Bonus des neuen Sets welcher euren Cooldown von Schnellfeuer je verbrauchten Arkanschuss um 4sec reduzieren könnt ihr Alternativ auch „Thrill oft he Hunt“ skillen.

Tier 5 (Level 75)

Jäger Tier 5 Talente

Bei den Level 75 Talenten handeln es sich um Fertigkeiten, die eure Tiere durchführen. Hierbei bietet sich das Talent „Die Vögel“ an, welches einen Krähenschwarm beschwört der das Ziel Sekunden lang angreift dabei wird die Abklingzeit um 1 Minute verkürzt.

Tier 6 (Level 90)

Jäger Tier 6 Talente

Die letzten Talente spezialisieren sich auf euren Schaden. Meine Empfehlung liegt hier bei dem Talent „Glevenwurf“. Dieses Talent schleudert 2 Gleven in Richtung eures Ziels, welches Schaden erleidet und um 30% langsamer ist für 3 Sekunden. Da der Überlebensjäger momentan nur bei Bossen gespielt wird bei welchen ihr viel Aoe Schaden benötigt. Benutzt ihr hier alternativ das Talent „Sperrfeuer“

Man sollte für jeden Boss/Zweck eine andere Talentverteilung festlegen.

Talente Level 90Beispielsweise sollte man bei einem heilungsintensiven Boss „Geistbande“ oder „Freudentaumel“ auswählen da ihr und euer Begleiter, damit alle 2 Sekunden 2% eures gesamten Lebens wieder herstellt oder euch 30% eures maximalen Lebens und 100% des Gesamtlebens eures Begleiters sofortig heilt.

Selbiges Vorgehen bei bewegungsintensiven Bossen oder Bosse mit starkem „Burstdamage“ auf die Gruppe.

3. Glyphen

Wie euch bei der Talentvergabe ändert sich hier auch etwas. Da die Primärglyphen aus dem Spiel entfernt wurden, gibt es nur noch zwei Arten von Glyphen. Benutzt je nach Boss/Zweck/Sinn andere Glyphen um eure Aufgabe im Raid erfüllen bzw. erleichtern zu können.

Beispiel:

Ihr müsst bei einem Boss kurz die Aggro ziehen aber wollt selber nicht attackiert werden, ganz einfach benutzt die Glyphe „Ablenkender Schuss“, schon läuft der Boss zu eurem Begleiter.

oder

Ihr sollt bei einem Bosskampf die spawnenden Adds an euch binden ohne, dass ihr getroffen werdet. Ganz einfach Glyphe „Sprengfalle“ erlaubt euch bei Aktivierung die Gegner wie ein Elementarschamane durch die Gegend zu schleudern, um somit mehr Zeit zum Weglaufen zu bekommen.

Ich verwende derzeit die folgenden Glyphen:

Erhebliche Glyphen:

Geringe Glyphen:

4. Verzauberungen

5. Priorität der Werte

Beweglichkeit >7,5% Waffenkunde und 7,5% Trefferwertung > kritische Trefferwertung > Tempowertung > Meisterschaft

6. Sockeln

Sollte der Sockelbonus einmal 80 Beweglichkeit oder mehr besitzen, setzt ihr..

Beträgt der Sockelbonus allerdings weniger als +25 Beweglichkeit oder der Gegenstand besitzt überhaupt keine Beweglichkeit als Sockelbonus setzt ihr in jedem Fall einen roten Edelstein mit +160 Beweglichkeit in den Sockelplatz ein.

7. Umschmieden

Ihr solltet eure Ausrüstung natürlich auch nach der oben genannten „Priorität der Werte“ umschmieden.

Kurzfassung: Beweglichkeit > 7,5% Trefferwertung / Waffenkunde > kritische Trefferwertung > Meisterschaft > Tempowertung

Versucht möglichst genau an die 7,5% Trefferwertung heranzukommen, auch wenn ihr dafür eventuell von einem anderen Gegenstand einen schlechteren Wert herunter schmieden müsst. Allerdings solltet ihr nicht mehr als 0,3% unter diesem Prozentsatz liegen!

Beispiel:

Nehmen wir an du hast bereits dein „Hit“ und „Waffenkunde“-Cap von 7,5% erreicht.

Auf deinem neuen Gegenstand befinden sich die Werte:

  • Meisterschaft
  • kritische Trefferwertung

Nun haltet ihr euch an die oben genannte Priorität und schmiedet Meisterschaft in Tempowertung um.

Um das ganze noch etwas zu verfeinern, solltet ihr euch das Addon „ReforgeLite“ herunterladen und eure Gegenstände automatisch anpassen lassen.

8. Berufe

Als Jäger solltet ihr zwei Herstellungsberufe auswählen. Da jeder dieser Berufe euch auf einem bestimmten Slot +320 Stats gewährt. So erhöht beispielsweise die Flask (Fläschchen) bei einem Alchemisten den Primärstat um 1320 statt nur um 1000.

Juwelenschleifen (dieser Berufe sollte immer ausgewählt werden!):

  • Als Juwelier habt ihr den Vorteil, dass ihr 2 höherwertige Serpentine in eure Ausrüstung stecken könnt. Man sollte diese in Form von 320 Beweglichkeitssockel anlegen.

Lederverarbeitung:

Ingenieurskunst:

  • Als Ingenieur könnte ihr auf eure Handschuhe die Verbesserung „Synapsenfedern“ befestigen, welche euch jede Minute für 10 Sekunden einen Wert von 1920 Beweglichkeit gibt.
  • Außerdem könnt ihr an eurem Umhang ein „Dehnbares Innenfutter“ befestigen, welches anschließend als Fallschirm fungiert.

TIPP: Diesen Fallschirm könnt ihr über ein Makro mit eurer Fähigkeit „Rückzug“ koppeln, welcher euch einen weiteren Sprung ermöglicht.

9. Nützliche Addons und Makros

Addons

  • PowerAuras / Weak Auras: Hier könnt ihr die Laufzeit von Stärkungszaubern und vieles mehr einstellen. Zum Beispiel könnt ihr euch hier die Dauer von „Schnellfeuer genau anzeigen lassen.
  • HunterFocusBar: Mit diesem Addon könnt ihr euren Fokus genauer anzeigen lassen und die Anzeige beliebig im Interface verschieben.

Makros

Schnellfeuer-Makro:

#showtooltip Schnellfeuer
/cast Schnellfeuer
/use 10
/cast Kochendes Blut

Irreführung-Makro:

#showtooltip Irreführung
/target (Name des Tanks)
/cast Irreführung
/assist (Name des Tanks)

Abschreckungs-Cancelaura-Makro:

#showtooltip Abschreckung
/cast Abschreckung
/cancelaura Abschreckung

Rückzug-Fallschirm-Makro

#showtooltip Rückzug
/cast Rückzug
/use 15

10. Begleiter im Raid

Wenn ihr im 25-Spieler-Content spielt, ist es egal, welchen Begleiter ihr habt, da meistens alle notwendigen Stärkungszauber durch andere Klassen verteilt werden. Der Begleiter muss lediglich einen Wildheits-Skillbaum besitzen.

Im 10-Spieler-Content solltet ihr allerdings einen Begleiter wählen, der einen (wenn) nicht vorhandenen Stärkungszauber vergibt. Ebenso sollte der Begleiter einen Wildheits-Skillbaum besitzen.

Welcher Begleiter bringt welchen Buff?

Hier eine kleine Liste der im Raid relevanten Begleiter im Fall, dass einige Zauber fehlen sollten:

11. Spielweise (Rotation und Prio)

Für das Beispiel hier haben wir die Talente „Die Vögel“ und „Eifer“ gewählt.

Vorbereitung

  1. Ihr setzt vor dem Kampf „Mal des Jägers“ auf das Ziel (Boss)
  2. Kurz bevor es losgeht, setzt auf den jeweiligen Tank „Irreführung
  3. Etwa eine Sekunde, bevor der Tank den Boss pullt, benutzt ihr einen Trank, damit ihr diesen Trank nochmal im Kampf bei Heldentum/Kampfrausch/CDs benutzen könnt

Prioliste der Fähigkeiten

  1. Tödlicher Schuss
  2. Schlagengift
  3. Explosivschuss
  4. Schwarzer Pfeil
  5. Arkaner Schuss
  6. Die Vögel
  7. Kobraschuss

Kampfbeginn und Verlauf bis 20% verbleibender Gesundheit

Sobald der Tank den Boss pullt fangt ihr mit eurem „Schwarzer Pfeil“ an, gefolgt von einem Explosivschuss und den Die Vögel. Danach vergiftet ihr euer Ziel mit Schlagengift. Zündet eure Stampede und Schnellfeuer. Bis dahin sollte der Explosivschuss geprocct sein, dass ihr diese Proccs raushaut.achtet darauf, dass euer Schlangengift nicht vom Ziel ausläuft.

Kampf ab 20% verbleibender Gesundheit

Prioritätenliste einhalten und ab 20% „Tödlicher Schuss“ miteinbeziehen und diesen sobald er wieder bereit ist benutzen.

Tipps zur Spielweise:

  • Benutzt euren Trank am besten das 2x in Verbindung mit euren Cooldowns und /oder Heldentum/Kampfrausch.
  • Versucht auch im Laufen Schaden zu machen, wenn ihr genug Fokus habt, könnt ihr auch während der Bewegung auf „Aspekt des eisernen Falken“ wechseln und mehrere Schüsse abfeuern.
  • Achtet immer darauf, dass ihr genug Fokus für eure Schüsse besitzt.
  • Zündet euer „Schnellfeuer“ möglichst nicht, wenn Heldentum/Kampfrausch aktiv ist.

12. BiS-Gear (Patch 5.4)

  • Kopf: Headguard of the Unblinking Vigil (Thok the Bloodthirsty)
  • Neck: Gleaming Eye of the Devilsaur (Thok the Bloodthirsty)
  • Schultern: Spaulders of the Unblinking Vigil (Siegecrafter Blackfuse)
  • Umhang: Fen-Yu, Fury of Xuen (Legendary)
  • Brust: Tunic of the Unblinking Vigil (Sha of Pride)
  • Armschienen: Wristguards of Ruination (Malkorok)
  • Hände: Gloves of the Unblinking Vigil (General Nazgrim)
  • Gürtel: Arrowflight Girdle (Spoils of Pandaria)
  • Hosen: Leggings of Unabashed Anger (Norushen)
  • Schuhe: Ravager’s Pathwalkers (General Nazgrim)
  • Ring 1: Ring of Restless Energy (Malkorok)
  • Ring 2: Reality Ripper Ring (Norushen)
  • Trinket 1: Assurance of Consequence (Sha of Pride)
  • Trinket 2: Ticking Ebon Detonator (Siegecrafter Blackfuse)
  • Trinket 3: Haromm’s Talisman (Kor’kron Dark Shaman) – ersetzt Ticking Ebon Detonator im SV-Spec.
  • Waffe: Hisek’s Reserve Longbow (Paragons of the Klaxxi)

Zurück zur Übersicht mit weiteren WoW Klassenguides

Ein Kommentar

  1. Klingt vieles gut nur beim umschmieden und statprio widersprichst du dir..

    Also hab viel nachgeschaut und fast alle sagen Crit>Haste>mastery ..
    wenn du hier jetzt sagst Crit>mastery>haste is das an sich ok weis zwar net warum :D hab ich aber gestern auch von nem hc player gesagt bekommen..
    ABER wenn du sagst mastery>haste dann darfst du beim umschmieden nicht sagen wenn crit mastery aufm gegenstand sind das man dann mastery umschmiedet auf haste !!! KLARER WIDERSPRUCH

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Facebook YouTube
Logo