Home - WoW News - World of Warcraft verliert knapp 600.000 Spieler

World of Warcraft verliert knapp 600.000 Spieler

Blizzard Q1 ZahlenWie Mike Morhaime gestern Abend während einer Telefonkonferenz (Blizzard Conference Call) zu den Geschäftszählen des ersten Quartals 2011 bekannt gegeben hat, ist die Zahl der aktiven World of Warcraft Spieler von knapp 12 Millionen auf 11,4 Millionen gesunken. Demnach haben ca. 600.000 World of Warcraft Spieler mit dem Spiel aufgehört.

Blizzard ist der aktuellen Abwärtstrend von World of Warcraft natürlich nicht entgangen, und so möchte man in Zukunft mehr und vor allem schnellere Updates und Inhalte für World of Warcraft veröffentlichen.

Was denkt ihr woran könnte es liegen, dass die Spieler mit WoW aufgehört haben?

First Quarter CY 2011 Results (.PDF)

Ähnliche Artikel

Böse Miez - Mischief

Böse Miez jetzt im Haustiershop verfügbar

Bereits während der BlizzCon 2016 wurde uns das diesjährige Charity Haustier „Böse Miez“ vorgestellt. Nun …

Kampfgilde in Sturmwind

Spekulation zum Release Datum von Patch 7.1.5

Patch 7.1.5 befindet sich seit einiger Zeit auf dem PTR und hat seitdem von den …

9 Kommentare

  1. gröster fehler ist auch mit das blizz die spieler zahl zwichen horde und ally nicht so sieht den sonst gäbe es nicht das auf einigen servern 7%ally und 93% horde gäbe und das schlimmste ist wenn man nicht raiden geht bekommt man auch nie das gesamte t11 set zusammen sprich token für schultern und so

    • genau so ist es und deswegen spiele ich auch kein wow mehr, weil ich keiene böcke hab 20 € für nen lausiegen char trans zu zahlen, dafür ist blizz verantwqortlich die server auszugleichen, und da blizz nur geldgeil ist hab ich mit denen nicht mehr am hut. zumal ich noch nicht mal nen ros beta key bekommen habe, und den nur streamer bekommen . und aus meiner sicht bekommen nur beatimmte spiele beta keys um indireckt werbung für blizzard zu machen und das spiel so hypen

  2. Ja genau, es hat noch schneller gedauert, noch schneller das aktuelle gear veraltet, genau das ist die falsche richtung, zu wenig langwieriger kontent in einzelnen patches und zu wenig zeit, den bekommenen auch noch zu spielen 2x minus gibt hier kein plus blizzard ^^

    btw 3 monate kein wow mehr, ich bin stolz auf mich

  3. Es gibt sicher einige Gründe.
    Nehmen wir z.B. Archäologie… groß angekündigt kam bald der Verdacht auf, damit einfach nur „beschäftigt“ zu werden und das fühlt sich nicht sooo klasse an….
    Aber alles in allem immer noch ein tolles Spiel!

  4. Rift ist denk ich auch mit verantwortlich

  5. Na, die 600k Spieler verteilen sich auf Tunesien, Ägypten,Libyen, Syrien, Japan ;o) In Deutschland haben sich die User verdoppelt, da es nun schick ist einen eigenen Bot in einem separaten Account zu haben.

  6. Es wundert mich nicht das die Zahlen rückläufig sind.
    Blizzard bringt nur noch neue Futures die Bull Shit sind. Zudem wird man für seine mühe nicht belohnt. Dem einen wird alles hinter her geworfen, der andere hat das nachsehen ……
    Das gesamte Loot System, ich meine das was von einem Boss dropt, reden wir nicht drüber ……

    Das einzige, was meiner Meinung nach das Spiel noch am laufen hält, ist eine fehlende alternative.

  7. „Blizzard ist der aktuellen Abwärtstrend von World of Warcraft natürlich nicht entgangen, und so möchte man in Zukunft mehr und vor allem schnellere Updates und Inhalte für World of Warcraft veröffentlichen.“

    Wie oft ist dieser Satz seitens Blizzards gesagt worden, und man hat es dennoch am letzten Patch gesehen. Alles nur „Gerede“. Hoffentlich fallen die Abo´s weiterhin, und Blizz. reagiert nochmals 100% schneller wie jetzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.