Home - WoW News - Start der 9. Arenasaison

Start der 9. Arenasaison

Twin Peaks LoadscreenMorgen ist es soweit, und die 9. Arenasaison startet. Diesmal findet die Schlacht aber nicht nur in den Arenen statt, sondern auch auf den Schlachtfeldern.

Hier einmal die wichtigsten Informationen übersichtlich zusammengefasst.


Blizzard PosterBlizzard on Kräftemessen: Geplänkel in Schlachtfeldern und Arenen

Mit dem Start der 9. Arenasaison werden Arena- und Schlachtfeld-Teams die Möglichkeit haben sich gegenseitig zum Kräftemessen heraus zu fordern. Dabei handelt es sich um eine neue Art des Geplänkels, welches es Teams erlaubt zu trainieren, Spiele gegen Freunde oder Rivalen zu organisieren oder neue Rekruten auf die Probe zu stellen. Wir haben dazu eine handliche FAQ erstellt, um zu erläutern wie das Ganze funktioniert.

Was ist Kräftemessen?
Beim Kräftemessen handelt es sich um ein ungewertetes Spiel, bei dem eine Gruppe von Spielern eine andere zu einem Arena- oder Schlachtfeld-Geplänkel in einer Umgebung ihrer Wahl herausfordern kann. Über die Befehle /wargame oder /wg könnt ihr das Kräftemessen einleiten. Mehr dazu gibt es weiter unten.

Ab wann wird Kräftemessen zur Verfügung stehen?
Kräftemessen wird mit dem Start der 9. Arenasaison zur Verfügung stehen. Nach diesem Zeitpunkt könnt ihr jederzeit eine andere Gruppe zum Kräftemessen herausfordern, egal ob derzeit eine Saison läuft oder nicht.

Wie funktioniert das genau?
Nachdem ihr eure Gruppe zusammen gestellt habt, könnt ihr den Befehl /wargame oder /wg benutzen, um einen anderen Gruppenanführer zum Kräftemessen herauszufordern.

/wg NameDesGruppenanführers Kartenname

Falls Kartenname ausgelassen wird, wird abhängig von der Teamgröße eine zufällige Arena oder ein Schlachtfeld ausgewählt.
Ein Beispiel: GearscoreGerd will PeterKrieg zu einem 2vs2-Arenaspiel in der Arena von Nagrand herausfordern. Nachdem beide eine entsprechende Gruppe erstellt haben, benutzt GearscoreGerd den folgenden Befehl, um das Kräftemessen zu starten:

/wg PeterKrieg Arena von Nagrand

PeterKrieg wird ein Pop-Up-Fenster mit folgender Nachricht erhalten: „GearscoreGerd hat dich zum Kräftemessen in der Arena von Nagrand herausgefordert.“

PeterKrieg hat dann ein wenig mehr als eine Minute Zeit, die Herausforderung anzunehmen. Sobald er annimmt, treten beide Gruppen der Warteschlange bei und erhalten ein Pop-Up-Fenster um dem Spiel beizutreten, sobald es zur Verfügung steht.

Kann ich meine Kräfte gegen Mitglieder der eigenen Fraktion messen?
Ja! Kräftemessen erlaubt es euch sowohl Mitglieder der eigenen als auch der gegnerischen Fraktion zu Arena- und Schlachtfeld-Spielen herauszufordern.

Muss ich den gesamten Namen eingeben oder reicht es einfach „/wg PeterKrieg Warsong“ einzugeben, um der Kriegshymnenschlucht beizutreten?
Ihr könnt lediglich einen Teil des Arena- oder Schlachtfeldnamens eingeben und das System wählt die passendste Alternative aus. Wenn ihr sicher gehen wollt, könnt ihr den kompletten Namen benutzen, wie nachfolgend aufgeführt.

Arenen

  • Arena des Schergrats
  • Kanalisation von Dalaran
  • Arena von Nagrand
  • Der Ring der Ehre
  • Ruinen von Lordaeron

Schlachtfelder

  • Alteractal
  • Arathibecken
  • Die Schlacht um Gilneas
  • Auge des Sturms
  • Insel der Eroberung
  • Strand der Uralten
  • Zwillingsgipfel
  • Kriegshymnenschlucht

Zufällige Auswahl

  • Zufälliges Schlachtfeld
  • Alle Arenen

Kann ich Teams von anderen Realms zum Kräftemessen herausfordern?
Nein. Ihr könnt nur Teams vom eigenen Realm herausfordern.

Kann man ein Spiel starten, wenn das eine Team weniger Gruppenmitglieder hat als das andere?
In Schlachtfeldern ist es möglich das Kräftemessen mit ungleichen Teamgrößen zu starten, aber nicht für Arenaspiele. Zum Beispiel ist es möglich eine 8vs5-Kriegshymnenschlucht zu spielen, aber bei Arenaspielen muss die Anzahl der Spieler identisch sein.

Was ist die maximale Größe beim Kräftemessen?
Kräftemessen in der Arena funktioniert bis hin zu 5vs5-Spielen. Die Größe für Schlachtfelder ist von der maximalen Anzahl, die ein bestimmtes Schlachtfeld erlaubt, begrenzt.

Gibt es irgendwelche Aufzeichnungen bezüglich des Kräftemessens?
Nein, Kräftemessen funktioniert ähnlich zu dem alten Arena-Geplänkel. Todesstöße, Schaden und Heilung werden am Ende des Spiels angezeigt, Siege und Niederlagen aber nicht.

Wie lange dauert es, bis das Kräftemessen startet?
Sobald die Herausforderung angenommen wurde, solltet ihr normalerweise nicht mehr als 30 Sekunden in der Warteschlange verbringen. Das Kräftemessen erlaubt es euch schnell Übungsspiele mit anderen Teams vorzunehmen, potentielle Kandidaten zu prüfen oder einfach Spaß mit euren Freunden zu haben.

Kann ich über das Kräftemessen Erfolge oder Gildenerfahrung gewinnen?
Weil ihr euch eure Gegner aussuchen könnt, gibt es keine gesonderten Belohnungen für diese Geplänkel – bis auf den Siegesrausch nach einer hart umkämpften Schlacht natürlich!

Erhalte ich Ehrenpunkte für das Töten von Spielern während des Kräftemessens?
Nein. Es handelt sich um Geplänkel, daher gibt es keine Ehre für das Erreichen von Zielen oder Todesstöße.

Wo liegt der Unterschied zwischen dem Befehl /wg und dem Kräftemessen-Knopf im PvP-Interface?
Der Kräftemessen-Knopf startet ausschließlich Schlachtfeldbegegnungen. Der Befehl /wg funktioniert sowohl für Schlachtfelder, als auch Arenen. Wir wollen die Kräftemessen-Mechanik in einem zukünftigen Patch weiter in das PvP-Interface integrieren.

Warum habt ihr dieses Feature hinzugefügt?
Spieler haben seit langer Zeit danach gefragt gewisse Teams, Gildenmitglieder, Freunde und Rivalen zu Geplänkeln in der Arena und den Schlachtfeldern ihrer Wahl herauszufordern. Wir hoffen, dass euch dieses neue Feature gefällt und sehen euch auf dem Schlachtfeld!

Ähnliche Artikel

Patch 7.1.5 erst im Januar 2017

Patch 7.1.5 erscheint erst im Januar 2017

Auf der BlizzCon 2016 hatten die Entwickler angekündigt, dass der kleine Patch 7.1.5 noch in …

Q&A mit Ion Hazzikostas und Josh Allen

Zusammenfassung des Entwickler Q&A vom 07. Dezember 2016

Am 07. Dezember 2016 haben Game Director Ion Hazzikostas und Community Manager Josh Allen wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.