Home - Testrealm - Schlachtzugsbrowser kommt mit Patch 4.3!

Schlachtzugsbrowser kommt mit Patch 4.3!

RaidbrowserBlizzard hat auf der offiziellen Hompage soeben einen Artikel veröffentlicht, der uns den mit Patch 4.3 erscheinenden Schlachtzugbrowser näher erklärt.

Was haltet ihr von dieser Neuerung? Seid ihr begeistert oder seht ihr dem ganzen eher skeptisch entgegen?

Blizzard PosterBlizzard on Der Schlachtzugsbrowser kommt in Patch 4.3 (Source)

Wir arbeiten hart daran, in Patch 4.3 eine aufregende neue Funktion für World of Warcraft zu implementieren: den Schlachtzugsbrowser. Auch wenn wir dabei noch nie dagewesene technische Hindernisse bewältigen müssen und sich bis zur Veröffentlichung durchaus noch etwas ändern kann, möchten wir schon mal einen ersten Einblick auf das gewähren, was wir erreichen wollen. Hier werden wir einige bereits ausgearbeitete Einzelheiten vorstellen, um zu zeigen, was diese neue Funktion leisten soll.
Was ist also der Schlachtzugsbrowser? Er stellt eine brandneue Gruppensuchfunktion dar, die oberflächlich betrachtet ähnlich funktioniert wie der Dungeonbrowser. Anstatt 5-Spieler-Dungeons zu suchen, ist der Schlachtzugsbrowser allerdings dazu gedacht, Spielern zu helfen, schnell und einfach einen Zufallsschlachtzug mit speziell abgestimmtem Schwierigkeitsgrad für eine Version des aktuellen Schlachtzugsinhalts zu finden: für den Schlachtzug „Drachenseele“. Er soll allerdings keinesfalls die organisierten Schlachtzüge ersetzen. Es werden weiterhin Freunde und Gildenmitglieder benötigt, um die schwersten Schlachtzugsherausforderungen in Patch 4.3 zu meistern.
Im Moment planen wir, den neuen Schlachtzugsbrowser ab Patch 4.3 einzusetzen. Damit werden Spielercharaktere der Stufe 85 in der Lage sein, eine 25-Spieler-Version des Schlachtzugsdungeons „Drachenseele“ zu erleben, der die ruhmreiche Schlacht gegen Todesschwinge selbst einschließt. „Drachenseele“ wird in drei verschiedene Schwierigkeitsstufen unterteilt sein. Der Schlachtzugsbrowser gewährt dabei Zugang zu einer neuen Schwierigkeitsstufe, die in zwei Flügel mit jeweils vier Bossbegegnungen unterteilt wurde. Für die größeren Herausforderungen des normalen und heroischen Schwierigkeitsgrades werden sich Schlachtzugsteilnehmer aber nach wie vor mit Freunden und Gildenmitgliedern zusammentun müssen, weil der Schlachtzugbrowser nicht für diese höheren Schwierigkeitsstufen eingesetzt werden kann. Da sie schwerer zu meistern sind, bieten die normale und heroische Version von „Drachenseele“ mächtigere Beute und gleichzeitig prestigeträchtige Belohnungen wie Erfolge, Titel und epische Reittiere. Reiche Belohnungen erwarten allerdings auch diejenigen, die den Schlachtzugsbrowser nutzen, von dem wir uns erhoffen, dass er mehr Spielern denn je die Spannung und fantastische Erfahrung eines Schlachtzugs nahebringen wird.
Der Schlachtzugsbrowser ist über den Menüpunkt „Schlachtzug“ unten in der voreingestellten Benutzeroberfläche anwählbar. Nutzern des Dungeonbrowsers sollte der Schlachtzugbrowser vertraut vorkommen: Einfach öffnen, Klassenrolle angeben, „Schlachtzug finden“ wählen und sich darauf vorbereiten, demnächst in Todesschwinges schrecklichen Rachen zu blicken.
FAQ
F. Schlachtzüge sind nicht das gleiche wie Dungeons. Wer wird für die Organisation sorgen?

A. Ein per Browser zusammengestellter Schlachtzug benötigt einen Anführer in der Warteschlange. Der Schlachtzugsbrowser-Anführer hat sehr eingeschränkte Machtbefugnisse und kann zum Beispiel nicht die Beuteeinstellungen ändern, ebenso wenig wie er dazu in der Lage ist, willkürlich Mitspieler vom Schlachtzug auszuschließen. Er kann Ziele markieren, /rw (Schlachtzugswarnung) benutzen und ist in der Lage, andere Spieler ebenfalls zum Anführer zu befördern. Um möglichst erfolgreich zu sein, sollte jede per Browser zusammengestellte Gruppe mindestens einen Anführer haben, der die Kämpfe erklären, Schlachtzugsmarkierungen aufstellen und die wichtigen Entscheidungen treffen kann, zum Beispiel wer der Haupttank und wer die Nebentanks sein sollen.
F. Wie wird die Beute aufgeteilt?

A. Es wird automatisch gewürfelt und in Browserschlachtzügen gelten die „Bedarf vor Gier“-Regeln, ebenso wie beim schon bekannten Dungeonbrowser. Schlachtzugsteilnehmer werden zwar nicht den Instanzen des Schlachtzugsbrowsers zugewiesen, allerdings können sie auch nur jeweils einmal pro Woche Beute von einem Boss erhalten. Das bedeutet, war ein Spielercharakter beim Sieg über einen Boss dabei, egal ob er nun tatsächlich Beute erhalten hat oder nicht, wird er innerhalb derselben Woche bei der nächsten Konfrontation mit dem selben Gegner automatisch auf die Beute passen.
F. Wie wird sich die Beute in Browserschlachtzügen unterscheiden?

A. Beute aus Browserschlachtzügen, inklusive T-Rüstungssets, wird insgesamt niedrigere Gegenstandsstufen aufweisen als Beute aus dem normalen oder heroischen Modus des „Drachenseele“-Schlachtzugs. Die optische Erscheinung kann ebenfalls abweichen. Außerdem gibt es bestimmte Gegenstände, ebenso wie Komponenten für legendäre Waffen, die in Browserschlachtzügen nicht erhältlich sind. Während einzelne Bosse keine Tapferkeitspunkte gewähren, wie es in den anderen Schwierigkeitsgraden des Schlachtzugs der Fall ist, können dennoch 250 Tapferkeitspunkte für den Sieg über den Endboss jedes Flügels verdient werden.
T-Setgegenstände, die in Browserschlachtzügen erbeutet wurden, gewähren nach wie vor einen Setbonus, der mit den Gegenstandsversionen höherer Stufen aus dem normalen und heroischen Modus kombinierbar ist. Keines dieser T-Sets wird für Tapferkeitspunkte bei einem Verkäufer erhältlich sein.
F. Wird es eine Stufenbeschränkung für die Nutzung des Schlachtzugbrowsers geben?

A. Ja, die Nutzung des Schlachtzugbrowsers wird nur Charakteren der Stufe 85 mit einer bestimmten Gegenstandsstufe möglich sein. Das soll helfen, sicherzustellen, dass sie auf den Spielinhalt, der ihnen bevorsteht, auch tatsächlich vorbereitet sind.
F. Wird der Schlachtzugsbrowser realmübergreifend sein?

A. Ja, der Schlachtzugbrowser stellt Spieler aller Realms zusammen. Genau wie mit dem Dungeonbrowser wird er versuchen, vorrangig Spieler vom selben Realm zusammenstellen, jedoch nicht auf Kosten längerer Wartezeiten.
F. Welche Art von Schlachtzugszusammenstellung wird der Browser erstellen?

A. Jeder über den Browser erstellte Schlachtzug wird zwei Tanks, sechs Heiler und siebzehn Schadenklassen zusammenführen. Wenn der Schlachtzug gefüllt wird, bemüht sich das System, die Gruppe nach Rüstungstyp ausgewogen auszuwählen, wodurch ein guter Mix aus Nahkämpfern und Fernkämpfern entstehen sollte.
F. Warum nur 25 Spieler?

A. Eine Gruppe von 25 Spielern lässt sich tatsächlich leichter und schneller füllen als es für kleinere Gruppen der Fall wäre. Sie bietet größere Flexibilität in der Zusammenstellung der Gruppe, was alles dazu beiträgt, die Wartezeiten möglichst gering zu halten. Außerdem sind Schlachtzüge mit 25 Spielern seltener Problemen mit der Gruppenzusammenstellung oder Verbindungsschwierigkeiten ausgesetzt.
Die Schlachtzugbrowserversion vom „Drachenseele“-Schlachtzug ist darauf ausgelegt, dass sie von einer Zufallsgruppe bewältigt werden kann. Die normale und heroische Schwierigkeitsstufe erfordern ein höheres Maß an Organisation und Koordination, wie man sie in Gildengruppen findet.
F. Werde ich noch die Vorteile durch „Ruf zu den Waffen“ genießen, wenn ich den Schlachtzugsbrowser verwende?

A. Im Augenblick planen wir nicht, die Vorteile von „Ruf zu den Waffen“ für den Schlachtzugsbrowser zu integrieren. Das kann sich in Zukunft allerdings noch ändern.
F. Werde ich einer Schlachtzugsinstanz, der ich durch den Browser beigetreten bin, zugewiesen?

A. Da der Schlachtzugsbrowser nur Zugang zu einer speziell abgestimmten Version der Schlachtzugsinstanz „Drachenseele“ gewährt, ist das für diese Version nicht der Fall. Für die normale und heroische Version dieses Schlachtzugs ist die Instanz-ID nach wie vor vorhanden.
F. Kann ich gemeinsam mit meinen Freunden in einer Gruppe oder einem Schlachtzug der Warteschlange beitreten?

A. Ja, der Warteschlange des Schlachtzugsbrowsers kann man einzeln, innerhalb einer Gruppe oder innerhalb eines Schlachtzugs beitreten. Der Schlachtzugsbrowser kann ein großartiges Hilfswerkzeug sein, um die letzten offenen Plätze in der Schlachtzugstruppe zu füllen.
F. Ich bin ein ernsthafter Schlachtzugsteilnehmer mit einer organisierten Gruppe, was nützt mir da der Schlachtzugbrowser?

A. Da hierfür Instanz-IDs nicht gelten, können Browserschlachtzüge für ernsthafte Spieler eine Möglichkeit darstellen, alternative Charaktere auszurüsten, Lücken in ihrem Inventar zu füllen, schwer zu vervollständigende Sets zusammenzusammeln oder einfach nur Spaß zu haben, während sie sich darauf vorbereiten, nach dem nächsten Realmneustart die normale oder heroische Version des Schlachtzugs zu absolvieren.
F. Warum sind andere Schlachtzüge nicht verfügbar?

A. Im Augenblick ist der Schlachtzugsbrowser dazu gedacht, Spielern zu ermöglichen, die aktuellen Schlachtzugsinhalte zu erleben. Viele ältere Schlachtzüge erfordern auch keine vollständige Schlachtzugstruppe mehr, so dass der Browser unnötig ist. Da dies außerdem der erste Einsatz der neuen Funktion wird, wollten wir es so simpel wie möglich halten, statt das Risiko einzugehen, die Einführung eventuell verschieben zu müssen.

Wenn sich der Schlachtzugsbrowser als sehr beliebt erweist, könnten in Zukunft weitere Schlachtzüge zum Repertoire hinzugefügt werden.
F. Wird die Ausschlusswahl-Funktion im Schlachtzugbrowser funktionieren?

A. Ja, doch viele der Anforderungen und Beschränkungen werden hier ebenfalls gelten. Beispielsweise wird das zu häufige Nominieren in einer Abklingzeit für diese Funktion resultieren. Außerdem ist der erforderliche Grenzwert anders und mehrere Spieler müssen zustimmen, einen Kandidaten ausschließen zu wollen, bevor die Abstimmung beginnen kann. Erfolgreiche Ausschlusswahlen erfordern eine wesentliche Anzahl an „Ja“-Stimmen, um gültig zu werden.
F. Was geschieht, wenn ich einen Browserschlachtzug verlasse, bevor er vorüber ist?

A. Spieler, die den Schlachtzug vorzeitig verlassen, erhalten einen „Deserteur“-Schwächungseffekt, der jedoch vermutlich nicht von längerer Dauer als der entsprechende im Dungeonbrowser sein wird. Dieser Schwächungszauber gilt nur für das Schlachtzugbrowsersystem.

Ähnliche Artikel

Patch 6.2.3 Testrealm

Patch 6.2.3 Testrealm ist gestartet!

In der vergangenen Nacht hat Blizzard den öffentlichen Testrealm mit dem kommenden Patch 6.2.3 für …

Testrealm sind offline

Patch 6.2.2 auf dem öffentlichen Testrealm!

Der öffentliche Testrealm mit dem kommenden Patch 6.2.1 (Fliegen auf Draenor) wurde vor wenigen Stunden …

3 Kommentare

  1. Denkemal der Schwierigkeitsgrad muss man extremst niedriger sein, sogar als der jeweilige Normalmode, damit eine so zusammengestellte Randomgrp die Schlachtzugsinze so erfolgreich schaffen kann, da man vermutl ohne Ts arbeiten wird, und keiner weis, wie gut die anderen sind was DPS, HPS, Movement etc betrifft.

    Enorm viele Fehler, bzw sehr viele Tode in einem Kampf müssen noch kompensierbar sein, ohne dass gleich ein Wipe entsteht wenn dann mal 3-5 Leute down sind, sonst kommt wohl schnell Frust und das typische Leave Phänomen vieler Leute, wie in den heroic 5er Inzen es oft der Fall ist.

  2. Für Twinks ist das super …. aber für Leute die ein Festen Raidplatz haben …. brauchen das nicht . Frag mich aber immer noch wie die das machen wollen mit dem TS oder wer die Führung macht ….? Lassen wir uns Überraschen .

  3. Also ich finde, dass das eine richtig gute Idee ist. Vorallem für die Leute, die keine Raidgilde hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.