Startseite - WoW News - PvP-Schmuckstücke werden angepasst und überarbeitet

PvP-Schmuckstücke werden angepasst und überarbeitet

Im US-Forum kündigte Blizzard-Mitarbeiter „Daxxarri“ eine kleine Anpassung an den PvP-Schmuckstücken an da diese laut den WoW-Entwicklern für den zu hohen „Burst“-Schaden im PvP-Spiel verantwortlich sind.

So werden die unten aufgeführten Gladiatoren-Schmuckstücke in einem kommenden Hotfix überarbeitet und die Boni auf ein Primärattribut bzw. die PvP-Macht wird verringert. Dafür wird dann aber die Abklingzeit von den Schmuckstücken verringert.

Und auch die mit Patch 5.1 eingeführten Schmuckstücke werden mit einem kommenden Hotfix überarbeitet. So wird sich zwar an der Abklingzeit nichts ändern dafür wird aber die Attribute-Boni gesenkt und die Dauer des Buffs verlängert.

Blizzard PosterDaxxarri on Trinket Burst Damage Adjustments (Source)

Wir haben uns Statistiken und Spielerfeedback genau angesehen und sind weiterhin der Auffassung, dass auslösbare PvP-Schmuckstücke einer der Hauptfaktoren bei den extrem hohen Schadensspitzen sind. Deswegen werden wir demnächst per Hotfix Änderungen vornehmen, die den von diesen PvP-Schmuckstücken gewährten Schaden glätten sollen. Bei den Gladiatorenmedaillons heißt das, dass die gewährte Menge an Primärwerten oder PvP-Macht halbiert wird, dafür allerdings auch die Abklingzeit um die Hälfte verringert wird. Die Abklingzeiten des SI:7-Handbuchs und des Kor’kronbuchs bleiben unverändert, die gewährten Werte werden jedoch verringert und die Dauer des Stärkungseffekts im Gegenzug erhöht. Dadurch sollte sich der Gesamtschaden dieser Schmuckstücke nicht verändern, sondern nur die Schadensspitzen geglättet werden.

Ein Beispiel: Das Siegesabzeichen des schrecklichen Gladiators wird einmal pro Minute für einen kurzen Zeitraum 2553 Stärke verleihen, statt 5105 Stärke alle 2 Minuten. Bitte bedenkt dabei, dass die Tooltips dieser Gegenstände aufgrund unserer Hotfix-Technologie weiterhin den alten Wert von 5105 anzeigen werden.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass nach der Änderung manche PvE-Schmuckstücke ihren PvP-Gegenstücken den Rang ablaufen könnten. Das ist zwar etwas unwahrscheinlich, da die Wahl eines PvE-Gegenstands signifikante Einbußen bei PvP-Macht oder Abhärtung nach sich ziehen würde, trotzdem werden wir diese Möglichkeit genau im Auge behalten und an den entsprechenden Gegenständen ebenfalls Änderungen vornehmen, falls nötig. Ein weiteres mögliches Problem könnte sein, nach der Änderung im PvP einigermaßen zuverlässig Gegner töten zu können. Falls sich diese Befürchtung bewahrheitet, dann werden wir die Effekte des Heilschwächungseffekts ‘Entkräftung’ erhöhen – eine Überlegung, die uns schon eine Weile in den Köpfen herumspukt. Sollten die Schadensspitzen allerdings auch nach dieser Änderung noch zu groß ausfallen, werden wir nach Bedarf noch weitere Schritte in diese Richtung machen.

4 Kommentare

  1. Naja wenn se die Macht und den Primäratribut mal eben halbieren auf den On Use Schmuckstücken, dann werden se instant nutzlos, dann sind die On Procc Trinkets ja sofort besser.

    Und Hc PvE Trinkets könnten in der Tat vorbei gehen, wenn da nur noch 600 Macht drauf sind.

  2. Aktuell bei mir: On Use Effekt der selbe wie vorher – Cooldown um 1 min reduziert.
    Wie das dne Burst verringern soll, ist mir nicht klar, jetzt hat man ja mehr Burst :D

    • Da wurde dann der Tooltip nur noch nicht angezeigt, müsstest mal in dein Charlog schauen, Trinket anwerfen, dann siehste ja bei deinen Stats wieviel des dir wirklich bringt.

      Tooltipanzeige von Cooldowns müssen se ja sofort korrigieren.

      Ich habs selber aber noch nicht getestet, ob On Use Effekt wirklich halbiert wurde, aber ist sehr wahrscheinlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Facebook YouTube
Logo