Home - Mists of Pandaria Beta - MoP Beta – Herausforderungsmodus für den Mogu’shanpalast freigeschaltet

MoP Beta – Herausforderungsmodus für den Mogu’shanpalast freigeschaltet

Mogu'shanpalast Karte - Ebene 1Es ist heute eher ruhig in der World of Warcraft. Daher vielleicht noch einmal der Hinweis, dass neben den LFR-Tests für die Schlachtzuginstanz Herz der Angst mit dem letzten Beta Patch ebenfalls der Herausforderungsmodus für den Mogu’shanpalast freigeschaltet wurde.

Wie auch schon bei den anderen Tests für den Herausforderungsmodus müsst ihr euch vorher eine 5er Gruppe bauen und direkt zum Portal der Instanz laufen. Euer Gear wird dabei auf einen Stand von 463 angepasst. Außerdem müsst ihr die Instanz vorher einmal in der heroischen Schwierigkeitsstufe durchgespielt haben.

Ausführliche Informationen zu den Bossen der Instanz findet ihr in unseren schriftlichen Mogu’shanpalast Guide.

Blizzard PosterWatcher on FEEDBACK: Mogu'shan Palace (Challenge) (Source)

In this beta build, we will be unlocking the Challenge mode for the Mogu’shan Palace instance.

A few relevant testing notes:

  • You must have completed the Heroic version of the dungeon once in order to attempt the challenge mode.
  • Item level will be normalized to 463.
  • There is no queue system for challenge modes; groups must be formed manually and you must zone in from the outside world.
  • While the challenge is active, the group leader may Reset the dungeon at any time via a drop-down accessible by right-clicking your unit frame.
  • You may want to dig up those dusty keybindings for things like crowd control and interrupts.

Please use this thread to share feedback regarding the dungeon, including information on group composition and completion times.

Ähnliche Artikel

Gebiet auf Draenor

Infos und Ablauf zum Betatest von Warlords of Draenor

Auf der am vergangenen Wochenende stattgefundenen PAX East in Boston hat Blizzard in einem Interview …

Patch 5.1 – Gegenstandsverbesserung mit PvE- und PvP-Punkten (Update)

Update vom 03. November 2012: Wie es scheint, kann man doch wirklich alle Gegenstände aufwerten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.