Home - WoW News - Kommt schon bald ein World of Warcraft 64-Bit Client?

Kommt schon bald ein World of Warcraft 64-Bit Client?

Boubouille von MMO-Champion hat einen wirklich interessanten Codeschnipsel in einer MPQ-Datei von World of Warcraft gefunden. Demnach scheint es schon bald einen 64-Bit Client für World of Warcraft zu geben.

Das freut natürlich Spieler welche ein 64-Bit Betriebssystem und somit mehr als 3GB Arbeitsspeicher zur Verfügung haben. Sollte der 64-Bit Client für WoW kommen, wird sich die Leistung / Ladezeiten (?) von WoW ein wenig verbessern. Außerdem werden Spieler mit vielen Addons und somit viel Arbeitsspeicher Nutzung nicht mehr ständig einen Disconnect haben.

Das ganze ist bisher noch nicht offiziell bestätigt, wer sich aber den Code (unten) einmal anschaut, wird schnell feststellen, dass Blizzard bereits still im Hintergrund an einem 64-Bit Clienten arbeiten muss.

GlueStrings.lua
		if ( IsWindowsClient() ) then
			if ( Is64BitClient() ) then
				dllURL = SCANDLL_URL_WIN64_SCAN_DLL;
			else
				dllURL = SCANDLL_URL_WIN32_SCAN_DLL;
			end
		end

AccountLogin.lua
SCANDLL_URL_WIN32_SCAN_DLL = "http://us.scan.worldofwarcraft.com/update/Scan.dll";
SCANDLL_URL_WIN64_SCAN_DLL = "http://us.scan.worldofwarcraft.com/update/Scan-64.dll";


Ähnliche Artikel

Die neue Hauptseite

Vorschau auf die neue offizielle World of Warcraft Seite

Die offizielle World of Warcraft Seite wird überarbeitet! Bereits am 26. Juli 2016 wird die …

Jetzt ergibt alles einen Sinn

Pre-Patch 7.0.3 „Jetzt ergibt alles einen Sinn“ Heldentat Guide

Mit dem neuen Patch 7.0.3 ist die versteckte Heldentat Jetzt ergibt alles einen Sinn in das Spiel …

3 Kommentare

  1. Die 32bit Engine prüft ja im Hintergrund auf „krumme“ Aktivitäten. Bei 64Bit geht das nun mal nicht so easy 🙂 Geht da ja nicht nur um Bots, sondern generell um externe Programme die das Spiel manipulieren könnten.

  2. Ich denke das es sich hierbei eher um den Hintergrund-Scanner für Bots usw. handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *