Home - Patchnotes und Hotfixes - Hotfix für Patch 5.0.5 – 25.09.2012 (Update)

Hotfix für Patch 5.0.5 – 25.09.2012 (Update)

In der vergangenen Nacht wurde ein kleiner Hotfix auf die europäischen Server gespielt. Neben einigen Hotfixes an Quests hat Blizzard auch einen Bug an den Haustierkämpfen behoben.

Sobald wir die deutsche Übersetzung der Patch 5.0.5 Hotfixes vom 25. September 2012 haben, werden wir diese hier für euch veröffentlicht.

Blizzard PosterKaivax on Patch 5.0.5 Hotfixes (Source)

25. September

Schlachtfelder

  • Alteractal
    • Boss-NSCs für die Stufen 85-89 sind ab sofort Stufe 90 und ihre Wachen Stufe 89.
  • Insel der Eroberung
    • Boss-NSCs für die Stufen 85-89 sind ab sofort Stufe 90 und ihre Wachen Stufe 89.
    • Boss-NSCs für Stufe 90 sind ab sofort Stufe 91 und ihre Wachen Stufe 90.

Klassen

  • Druide
    • Der regelmäßige Schaden von ‚Hauen‘ wurde um 60% erhöht.
  • Mönch
    • Der Schaden von ‚Fasshieb‘ wurde um 50% erhöht.
    • ‚Fasshieb‘ kann jetzt alle Ziele in Reichweite treffen (bisher maximal drei Ziele).
  • Krieger
    • Der Schaden von ‚Wilder Stoß‘ wurde um 18% erhöht.
    • Der Schaden von ‚Hinrichten‘ wurde um 7% verringert.
    • Der Schaden von ‚Tödlicher Stoß‘ wurde um 5% erhöht.

Dungeons und Schlachtzüge

  • Bastion des Zwielichts
    • Die Heldentat „Sowas von zu gut für diese Welt“ kann ab sofort nicht mehr erlangt werden.
  • Brauerei Sturmbräu
    • Uuk-Uuk sollte ab sofort auch von Spielern auf Fässern getroffen werden können, die unmittelbar nach einem anderen Fass mit ihm kollidieren.

Haustierkämpfe

  • Haustierkampf-Quests sind nicht mehr nur für Mists of Pandaria gekennzeichnet und können jetzt auch von Spielern angenommen werden, die ihre Spielversion noch nicht erweitert haben.
  • ‚Schneidender Wind‘ kann Haustiere jetzt, unabhängig von ihrer Art, mehrfach treffen.
  • Purpurmotte und Werftratte sollten jetzt korrekt im Wildtierführer angezeigt werden.

Quests

  • Allen Spielern im Umkreis wird nun der Questerfolg für „Die Hölle entfesseln“ angerechnet, wenn während der Quest sowohl die Klingenfaustschneide als auch die Höllennarbe versenkt werden und sie sich in der Nähe dieser Schiffe aufhalten.
  • Spieler bleiben nach Abschluss der Quest „In den Nebel“ nicht mehr in der Luftschiff-Phase stecken.
  • In der Quest „Starkarmtaktiken“ sollte Spielern nun das Töten von Gyromechanikerin Lavendelol oder Meisteringenieur Ritzelschwung angerechnet werden, wenn der andere NSC von einem anderen Spieler getötet wird.
  • Spieler sollten jetzt die Quest „Die Instrumente des Ältesten“ abgeben und danach Perlenhüter Fujin sehen und mit ihm interagieren können.
  • Die Quests „Neu formieren!“, „Ihr seid entweder auf unserer Seite oder…“ und „Im Angesicht der Konsequenzen“ sollten Charakteren jetzt automatisch angezeigt werden, wenn sie die Honigtaulichtung betreten, ohne sie vorher in Donnerwehr von General Nazgrim und Taran Zhu erhalten zu haben.
  • In der Quest „Fiese Nappels“ lassen Fallschirmjäger jetzt immer den Questgegenstand „Dienstmedaillon der Allianz“ fallen.
  • Dass die Zwischensequenz während der Quest „Die Jadeschlange“ vom Spieler nicht abgebrochen werden kann, ist beabsichtigt.

Behobene Fehler

  • Spieler sollten jetzt in Chatkanälen keine doppelten Nachrichten mehr angezeigt bekommen.
  • Bei der Überquerung einer Zonengrenze auf Mehrpersonen-Reittieren sollten jetzt keine Passagiere mehr abgeworfen werden.

Ähnliche Artikel

Patch 7.1 Hotfix

Patch 7.1 Hotfix vom 23.11.2016

Mit den wöchentlichen Wartungsarbeiten am heutigen Mittwoch hat Blizzard einen weiteren kleinen Patch 7.1 Hotfix …

Patch 7.1 Hotfix

Patch 7.1 Hotfix vom 17.11.2016

Und auch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat Blizzard einen weiteren Patch 7.1 …

2 Kommentare

  1. Wie schlecht ist das denn 🙂 erst runter Schrauben und jetzt wieder Puschen . Der Krieger wird so kaputt gepätcht . Die sollten mal lieber den DK bearbeiten . Der macht von alle viel zu viel … MfG Giff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.