Home - WoW News - Die Kampfgilde mit Patch 5.1

Die Kampfgilde mit Patch 5.1

Kampfgilde in OrgrimmarWir haben euch ja bereits in einem kurzen kommentierten Video die Kampfgilde welche mit dem kommenden Patch 5.1 in das Spiel kommen wird vorgestellt. Nun hat Blizzard vor einigen Stunden noch einen etwas ausführlicheren Blue Post mit weiteren Informationen und Antworten auf offene Fragen veröffentlicht.

In dem Blue Post erfahren wir, was die Kampfgilde ist und was sie nicht ist. Außerdem erhaltet ihr Informationen darüber, wie ihr in die Kampfgilde gelangen könnt. Und zu guter Letzt erwartet uns noch eine eher traurige Neuigkeit, denn die „Realm First“-Erfolge wurden gestrichen.. aber liest einfach einmal selbst.

Zuvor aber noch einmal unser kleines Preview in dem wir euch einige bewegte Bilder aus der Kampfgilde in Orgrimmar präsentieren möchten.

Blizzard PosterBlizzard on Ein paar Worte zur Kampfgilde (Source)

Ja, wir brechen die oberste Regel der Kampfgilde.^^

Falls ihr es noch nicht wisst: Bei der Kampfgilde handelt es sich um ein in Patch 5.1 zu World of Warcraft: Mists of Pandaria eingeführtes neues Feature. Da dieser neue Teil des Warcraft-Universums neben einiger Begeisterung auch zu verschiedenen Fragen geführt hat, möchten wir euch in diesem Beitrag erläutern, welche Absichten wir mit der Kampfgilde verfolgen.

Was ist die Kampfgilde und was ist sie nicht?

Was die Kampfgilde ist

  • Eine amüsante kleine Abwechslung, die mit der Zeit an Bedeutung gewinnen kann
  • Ein Treffpunkt für die Community eines Realms
  • Eine Möglichkeit für Solo-PvE-Erfolgserlebnisse, mit denen ihr angeben könnt
  • Ein toller Ort, an dem es sich aushalten lässt

Was die Kampfgilde nicht ist

  • Ein Mittel zum Erzielen von Einzelspielerfortschritten
  • Ein für alle verfügbares großes Patch-Feature (zumindest zu Beginn)
  • Eine Möglichkeit, Unmengen von Spielbelohnungen zu erhalten
  • Ein Ort, an dem ihr Klassenfähigkeiten entwickeln könnt (diese Funktion wird später noch nachgereicht)

Zusammenfassend kann mal also sagen, dass wir der Kampfgilde die Anmutung einer Art Underground-Community geben möchten und erwarten, dass die Gilden auf den jeweiligen Realms mit der Zeit mehr und mehr Spieler anziehen werden. Da die Zahl der Einladungen sehr begrenzt sein wird, ist es wahrscheinlich, dass die sich der Kampfgilde anschließenden Spieler zuvor irgendeine Art von Austausch mit bereits vorhandenen Mitgliedern hatten. Außerdem wird die geringere Personenzahl dabei helfen, die Warteschlangen für längere Zeit recht kurz zu halten. Da ein wichtiger Teil der Kampfgilde darin besteht, anderen Spielern bei ihren eigenen Kämpfen zuzusehen, stellen das Instanzieren von Arenen oder das Phasing momentan keine interessanten Optionen dar.

Einladungen

Einladungen in die Gilde werden (zumindest anfänglich) nur im Schwarzmarktauktionshaus erhältlich sein. Für diese Vorgehensweise haben wir uns entschieden, um die Wartezeiten kurz zu halten. Außerdem ist die Kampfgilde als kleiner Alternativort und Treffpunkt für Spieler auf den Realms gedacht. Zu Beginn wird dies der Fall sein, da Einladungen an andere Spieler basierend darauf geschickt werden, wer diese ersten Einladungen auf dem Schwarzmarkt erwirbt. Nach dem Erreichen eines bestimmten Rangs in der Kampfgilde können die neuen Mitglieder schließlich die Möglichkeit erhalten, einen weiteren Spieler auf demselben Realm einzuladen. Die Kampfgilden auf den jeweiligen Realms dürften also im Laufe der Zeit immer weiter anwachsen. Unter Umständen werden wir weitere Möglichkeiten zum Erhalten von Einladungen testen oder Einladungen in größeren Mengen vergeben.

Weltweit erste Erfolge?

Wir haben außerdem beschlossen, dass es in der Kampfgilde keinen „Erster des Realms“-Erfolg geben wird. Weitere Erfolge werden aber sicherlich noch nachgereicht.
Ihr habt nun bestimmt einige Fragen, die ihr uns gerne stellen könnt. Wir werden versuchen, alles so gut wie möglich zu erläutern.

Ähnliche Artikel

Ahn'Qiraj Mini-Feiertag

Mini-Feiertage Übersicht

Mit dem Legion Patch 7.1.5 kommen die Mini-Feiertage in das Spiel. Diese sind deutlich kürzer …

Patch 7.1.5 erst im Januar 2017

Patch 7.1.5 erscheint erst im Januar 2017

Auf der BlizzCon 2016 hatten die Entwickler angekündigt, dass der kleine Patch 7.1.5 noch in …

Ein Kommentar

  1. Ohman wenn ich das lese wird mir schlecht, gleich nen ganzen Haufen fatale Konzeptfehler von der ganzen Sache.

    1. Warum begrenzte Anzahl an Einladungen, dann ist die Entwicklungszeit für dieses Feature reine Zeitverschwendung und wäre in Balancing besser aufgehoben gewesen.

    2. Die werden doch nicht etwa den Fehler machen, dass es dann nur eine einzige Kampffläche für alle Spieler eines Realms zur Verfügung steht?
    Phasing oder Instanzierung ist hier ZWINGEND erforderlich.
    Damals in Cata und Wotlk, wo Phasing das Nerfigste ever war, wurde das in so vielen Questgebieten gespammt und war mega störend, niemand wollte des und niemand brauchte des.
    Bei diesem neuen Feature dagegen ist es zwingend erforderlich und die kurzichtigen Blizzard Entwickler schliessen das schon von vornherrein kategorisch aus, ohman wie dumm die doch sind.
    Als wenn die wüssten was die Spieler wirklich wollen? Da stehen die aber derbst auf dem Holzweg.

    3. Dann als Begründung zu nehmen, damit die Warteschlangen nicht so lang sind, werden nur begrenzt Einladungen rausgegeben, das einfach nur fail, epicfail, legendaryfail.
    Einfache und sinnvolle Lösung? Nix Einladung, das für jeden sofort verfügbar und natürlich gephased oder instanziert oder zumindest in Cluster verteilt, wo dann max 10 Leute reinpassen, alles andere ist sowas von sinnbefreit, dass Blizz sich den Quatsch sonst auch gleich hätte schenken können.

    Zwei Klassengesellschaft wie im RL aka Ultrareiche versnopte Dekadenten, die auf den Schultern der breiten armen Masse stehen, die durch Lohndumping, Arbeitsverdichtung und Leiharbeit irgendwie sich über die Runden quälen, brauchen wir nicht auch noch im Spiel.
    Jeder ist ein zahlender Kunde, also soll Blizzard gleich mal wieder von dieser zwei Klassengesellschaft wegkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.