Home - WoW News - Blizzard nimmt Stellung zu den Banns für LFR-Loot-Exploit

Blizzard nimmt Stellung zu den Banns für LFR-Loot-Exploit

Heute Vormittag habe ich Euch bereits darüber informiert, dass einige Spieler (es waren wohl mehr als einige) zwischen 3- und 8-Tage für das ausnutzen des Lootsystem vom Schlachtzugsbrowser gebannt wurden.

Nun hat Blizzard eine offizielle Stellungnahme zu den Suspendierungen veröffentlicht.

Blizzard PosterUlvareth on Suspendierungen für Schlachtzugsbrowser-Beute-Exploit (Source)

Kurz nach der Veröffentlichung von Patch 4.3 wurde uns bewusst, dass einige Spieler einen Exploit ausnutzten. Dieser ermöglichte ihnen, mehr als einmal pro Woche Beute von demselben Schlachtzugsbrowser-Boss zu bekommen. Die Mechanik zur Beuteverteilung des Schlachtzugsbrowsers sieht es natürlich vor, es einer Person nur einmal pro Woche zu erlauben, auf Gegenstände von einem Boss zu würfeln. Die ID-Mechanik für Schlachtzüge ist seit Onyxia und dem geschmolzenen Kern ein fester Bestandteil der World of Warcraft-Regeln, die sicherstellt, dass Niemand mehr als einmal pro Woche Beute von einem bestimmten Boss erhält.

Aufgrund der Natur dieses Exploits und der klaren Abischt derer, die diesen Fehler ausgenutzt haben, wurden temporäre Ausschlüsse aus dem Spiel verhängt und Benachrichtigungen an die entsprechenden Spieler verschickt. Zudem arbeiten wir daran, alle Schlachtzugsbrowser-Gegenstände von Spielern zu entfernen, die diesen Exploit verwendet haben.

Ihr könnt gerne sagen, was ihr wollt, aber ich finde Blizzards handeln richtig!

Wenn es nach mir gehen würde, würde die ID komplett zurückgesetzt werden sprich.. die Top-Gilden müssten den Normal-Mode Content noch einmal clearen um dann übernächste Woche theoretisch mit dem heroischen Schwierigkeitsstufe anfangen zu können.

Aber es geht ja nicht nach mir..

Ähnliche Artikel

Ahn'Qiraj Mini-Feiertag

Mini-Feiertage Übersicht

Mit dem Legion Patch 7.1.5 kommen die Mini-Feiertage in das Spiel. Diese sind deutlich kürzer …

Patch 7.1.5 erst im Januar 2017

Patch 7.1.5 erscheint erst im Januar 2017

Auf der BlizzCon 2016 hatten die Entwickler angekündigt, dass der kleine Patch 7.1.5 noch in …

7 Kommentare

  1. Vollkommen Richtige Entscheidung!
    Ausserdem finde ich es lächerlich das die Topgilden es nötig haben einen Fehler im lootsystem auf so unverschämte Weise auszunutzen.
    Dann loggen diese sich mit altem Firelands Gear aus damits im Arsenal nicht zu sehen ist.
    Traurig das die sogenannten TOP Gilden sowas nötig haben.
    Immoment haben diese noch das erschlichene Gear und ich hoffe das Blizzard den Fortschritt den diese machen aufgrund des Gears im Auge behalten und dementsprechend Handeln.
    Ausserdem sollte meiner Meinung nach die normal und HC ID mit der des LFR verbunden werden.
    Es gibt immer noch genug andere Möglichkeiten einem einzigen Spieler oder auch 1 – 2 mehr dem Loot zukommen zu lassen um so einen Vorteil im Progress zu bekommen.

    Bitte Blizzard Lass das Spiel net zu einem Witz mutieren.

  2. Ganz ehrlich? Ich mein es ist doch der Fehler von Blizzard oder nicht?! In sofern zeigen sie die Lücken des Systems?!

    • du stimmst den vereinbarungen aber immer zu, am anfang eines neuen patches, was bugs etc. betrifft. diese beinhalten klar, dass das ausnutzen von exploits o.ä. verboten ist.

      Fazit: nicht blizzards schuld sondern deine eigene!

  3. Die „Top Gilden“ haben das warscheinlich gemacht auf Grund ihres Gildevorsatzes. „Wer oben bleiben will muss schneller als andere sein“. Dass sie durch diese Sache jetzt beträchtlich zurückgeworfen werden, ist ihre eigene Schuld. Blizzard hätte die ID wirklich komplett zurück setzten müssen, Da stimme ich dir vollkommen zu. Grund genug hatten sie ja.

  4. Jup die sollten mindestens 4 Wochen, also 4 IDs Sperre kriegen.

    Die haben so viel Vorsprung und brauchen ganz bestimmt nicht das 384er Gear aus dem Browser was sogar schwächer als das Fl Herozeug ist.

    Dass diese GIlden trotzdem mehrmals da Loot abgegriffen haben zeigt, dass ses mit voller Absicht getan haben, obwohl es schon ewig bekannt ist, dass nur einmal Loot pro Woche pro Boss erlaubt und beabsichtigt ist.
    Jeder der das System aushebelt, macht sich strafbar und sollte eine drakonische Strafe bekommen, dass es solchen Leuten endlich den Lernprozess soweit auf die Beine verhilft, dass die nie mehr sowas machen.

  5. Richtig, alles wieder weg nehmen. Paar Tage Bann viel zu wenig.

  6. Blizzard hat meiner meinung nach noch viel zu milde gehandelt, ich finde auch, dass die ID komplett zurückgesetzt werden müsste. Eigentlich komisch, dass solche „Top-Gilden“ das überhaupt nötig haben….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.