Home - Mists of Pandaria Beta - Anpassungen am Schlachtzugsbrowser mit Mists of Pandaria

Anpassungen am Schlachtzugsbrowser mit Mists of Pandaria

MoP LFRIm englischsprachigen Forum hat Blizzard-Mitarbeiter „Taepsilum“ in der vergangenen Nacht interessante Informationen über kommende Änderungen am Schlachtzugsbrowser mit Mists of Pandaria bekannt gegeben.

Mit der Veröffentlichung von der Drachenseele haben sich viele Spieler und Gilden darüber beschwert, dass man von Blizzard dazu gezwungen wurde, erst einmal Gegenstände aus dem Schlachtzugsbrowser zu farmen um überhaupt konkurrenzfähig im Progress zu sein.

Dieses Feedback haben sich nun die Entwickler zu herzen genommen, und verändern einige Punkte am Schlachtzugsbrowser mit Mists of Pandaria.

Änderungen am LFR-Loot

So wird es mit Mists of Pandaria keine unterschiedlichen Gegenstandsstufen pro Raid-Tier mehr geben. Im Schlachtzugsbrowser droppt also nur noch dieselbe Stufe an Gegenständen (Gegenstandsstufe X). So möchte Blizzard die Gegenstände für Progress Gilden uninteressanter machen. Im aktuellen Tier 13 Content (Drachenseele) waren die Gegenstände von den letzten beiden Todesschwinge Begegnungen äußerst interessant für Progress orientierte Gilden.

Außerdem wird die Qualität der Beute aus dem Schlachtzugsbrowser überarbeitet und angepasst. So wird der kommende LFR-Loot zwar besser sein als Beute aus dem normalen Modus des vorherigen Raid-Tiers aber nicht mehr besser als Beute aus dem vorherigen heroischen Modus.

Zugang und Öffnungen von LFR-Raids

Neben den Änderungen an der Gegenstandsstufe wird Blizzard auch den Zugang zu Raids über den Schlachtzugsbrowser staffeln. So wird wenn am 31. Oktober 2012 die Herz der Angst und Terrasse des endlosen Frühlings freigeschaltet wird, nicht sofort der Zugang via LFR-Tool verfügbar sein. Die Anmeldung für die beiden genannten Schlachtzuginstanzen über den Schlachtzugsbrowser folgt erst eine Woche danach.

Zu guter Letzt sollen die Raids in drei LFR-Warteschlangen unterteilt werden welche nacheinander wöchentlich freigeschaltet werden. Wie das genau aussieht, ist mir aber bisher noch nicht wirklich klar. So bekommen Spieler einer Progress orientierten Gilde aber einen Zeitvorsprung von mindestens einer Woche pro Raid.

Blizzard PosterTaepsilum on LFR system: feedback from a casual player (Source)

Hello my fellow non-murloc creatures of Azeroth,

Please allow me to chip in with a few updated bits of information about LFR, I hope that you view this as an improvement and a step in the right direction over the current version of LFR. We do hear you and your feedback is seriously taken into consideration each time we decide to apply any change to the game.

We know that competitive players seem to dislike the idea of having to go through LFR to get some upgrades and that some will always go there as long as there is any chance at all of getting the slightest competitive advantage from it.

Of course we would prefer that LFR wasn’t part of the progression path for guilds that are raiding normal/heroic content, and so we have made some additional adjustments for the next iteration of LFR, for example:

  • Currently we have two separate item levels in LFR, items from the last 2 encounters have a level of 390, while the rest have 384, this made the LFR gear from Deathwing a bit too attractive for just about everyone, including hardcore raiders, so we’ve decided that this needed to be changed for MoP. Our initial intention was that this difference would work as a special reward for beating such difficult encounters but that didn’t really translate in LFR since those encounters don’t have a difficulty that is relevant enough for this reward to be warranted. Basically our intention for MoP is that if we decide to give a slight bump and increase the loot table ilvl of end bosses, that same bump won’t be applied to LFR but only to normal/heroic modes.
  • While the LFR gear from a new tier will continue to be slightly better than the normal difficulty items from the previous tier, we’ll structure the power level of future tiers’ LFR loot so that it doesn’t replace Heroic gear from the previous raid, and we’re continuing to discuss other solutions internally to limit the pressure for competitive raiders to run LFR.
  • We’ve also made a slight change on how Terrace of Endless Spring and Heart of Fear are going to roll out. These two raids will still be split into three separate queues for LFR, but we no longer plan to release them all on the same day, instead, we’ll unlock one queue each week. We hope that by the time all of the bosses are available in LFR, organized raiders will have had two full weeks to work on normal difficulty and one week for Heroic difficulty.

While I don’t expect this to completely stop raiding guilds from feeling some need to go into LFR, I hope that it will provide less incentive, they shouldn’t feel obligated to continue running LFR for a long time on top of their normal/heroic progression, I’d say if LFR remains somewhat interesting for 2-3 weeks to some players that want one or two specific items from there, that’s not such a big issue.

Ähnliche Artikel

Gebiet auf Draenor

Infos und Ablauf zum Betatest von Warlords of Draenor

Auf der am vergangenen Wochenende stattgefundenen PAX East in Boston hat Blizzard in einem Interview …

Patch 5.1 – Gegenstandsverbesserung mit PvE- und PvP-Punkten (Update)

Update vom 03. November 2012: Wie es scheint, kann man doch wirklich alle Gegenstände aufwerten …

3 Kommentare

  1. Nein es geht um ILev Unterschiede innerhalb eines Tiers, also Boss 1- Vorendboss droppte eine ILev Stufe, und der Endboss meist 6-7 Stufen drüber und das soll nun angeglichen werden, sodass auch Endbosse das gleiche ILev droppen als alle anderen Bosse in einer Instanz.

    Im Endeffekt bietet das LFR Tool nun keinen Anreiz mehr für Progressgilden, die dann direkt in den Normal Mode gehen und dort 100% ig besseres Zeug finden als im LFR Modus.

    Der Zwang LFR gehen zu müssen, wohl man selber sogar schon im Hardmode am doktorn ist, fand ich auch sehr störend.

    LFR ist eine Erfindung für Twinks bzw Leute die wenig Leute und Muse im Spiel haben.
    Ein Progresser sollte sich nicht gezwungen fühlen da reingehen zu müssen mit dem Hauptchar, nur um im Hardmode nützlicher zu sein, nur weil man z.b. selber grad nicht lootberechtigt ist im eigendlichen Raid. Das ergibt einfach kein Sinn.

    Mit Twinks geht man dann gerne LFR wo man dann evtl keine Zeit hat oder Lust eine zweite Gilde bzw einen regelmäßigen zweiten Hauptraid die ganze Zeit zu begleiten.

  2. Versteh ich richtig das im LFR ab MoP die gleische Itemstuffe fällt wie im NHC, ich Spiele Beta und laut Kompendium sind ja im Mogu´shangewölbe das Itemlvl 479 LFR und im NHC 489 Itemlvl. Wen ich es also richtig verstanden hab fällt im LFR dan auch 489 Items.

    • Es ging um das Itemlevel der Gegenstände aus der letzten Begegnung im Todesschwinge-Raid… Am praktischen Beispiel: Aktuell bekommt man im LFR bei Todesschwinges Wahnsinn Waffen mit Itemlevel 390, während die restliche LFR Ausrüstung vom Level 384 ist. Das wird in Zukunft nicht mehr vorkommen. Alle Gegenstände aus dem LFR werden in Zukunft durch die Bank weg ein einheitliches Itemlevel haben.

      Außerdem wird in Zukunft sichergestellt, dass die Items aus der heroischen Version des letzten Raids immer noch etwas besser sind, als die Items aus der LFR Version des aktuellen Raids… Daraus reslutiert in etwa folgende Rangordnung:

      Tier 14 LFR < Tier 14 Normal < Tier 15 LFR < Tier 14 Heroisch < T 15 Normal < Tier 16 LFR < Tier 15 Heroisch < Tier 16 Normal < usw…

      Hoffe, ich konnte helfen – insofern ich richtig liege… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.